beiseitelegen

beiseitelegen (Deutsch)Bearbeiten

Verb, trennbarBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich lege beiseite
du legst beiseite
er, sie, es legt beiseite
Präteritum ich legte beiseite
Konjunktiv II ich legte beiseite
Imperativ Singular leg beiseite!
lege beiseite!
Plural legt beiseite!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
beiseitegelegt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:beiseitelegen

Worttrennung:

bei·sei·te·le·gen, Präteritum: leg·te bei·sei·te, Partizip II: bei·sei·te·ge·legt

Aussprache:

IPA: [baɪ̯ˈzaɪ̯təˌleːɡn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] transitiv: etwas von der Stelle, an der es sich befindet, entfernen und an einer anderen Stelle belassen
[2] transitiv: die Beschäftigung an einem Objekt, mit dem man sich befasst hat, vorübergehend oder dauerhaft unterbrechen
[3] transitiv: etwas sparen

Synonyme:

[1] entfernen, fortlegen, weglegen, wegräumen
[2] unterbrechen
[3] sparen

Gegenwörter:

[1] behalten, belassen
[2] fortführen
[3] ausgeben

Oberbegriffe:

[1] legen

Beispiele:

[1] Leg doch endlich mal das Buch beiseite; es stört hier!
[2] Ich habe das Buchprojekt endgültig beiseitegelegt; ich kann es derzeit nicht weiterschreiben.
[3] Wir haben noch nicht genug für die Zukunft beiseitegelegt.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „beiseitelegen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalbeiseitelegen
[1] The Free Dictionary „beiseitelegen
[1] Duden online „beiseitelegen
  In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!