wegräumen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich räume weg
du räumst weg
er, sie, es räumt weg
Präteritum ich räumte weg
Konjunktiv II ich räumte weg
Imperativ Singular räum weg!
Plural räumt weg!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
weggeräumt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:wegräumen

Worttrennung:

weg·räu·men, Präteritum: räum·te weg, Partizip II: weg·ge·räumt

Aussprache:

IPA: [ˈvɛkˌʁɔɪ̯mən]
Hörbeispiele:   wegräumen (Info)

Bedeutungen:

[1] aus dem Weg schaffen; beseitigen
[2] umgangssprachlich: aufräumen

Herkunft:

zusammengesetzt aus weg und räumen (von Raum)

Synonyme:

[1] entfernen; beseitigen; weglegen; wegschaffen

Gegenwörter:

[1] hinstellen; hinlegen

Beispiele:

[1] Nach dem Unfall war es zunächst wichtig die Trümmer wegzuräumen, damit die Rettungskräfte zum Unfallort gelangen konnten.
[2] Peter, räum deine Spielsachen weg!

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wegräumen
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalwegräumen