beischaffen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich schaffe bei
du schaffst bei
er, sie, es schafft bei
Präteritum ich schaffte bei
Konjunktiv II ich schaffte bei
Imperativ Singular schaff bei!
schaffe bei!
Plural schafft bei!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
beigeschafft haben
Alle weiteren Formen: Flexion:beischaffen

Worttrennung:

bei·schaf·fen, Präteritum: schaff·te bei, Partizip II: bei·ge·schafft

Aussprache:

IPA: [ˈbaɪ̯ˌʃafn̩]
Hörbeispiele:   beischaffen (Info)

Bedeutungen:

[1] etwas an den Ort bringen, an dem der Sprecher ist oder die Handlung sich abspielt

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb schaffen mit dem Präfix bei-[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] beibringen, beschaffen, heranholen, herbeiholen, herbeischaffen, herschaffen, holen, organisieren, ranschaffen

Gegenwörter:

[1] wegbringen

Beispiele:

[1] „Wenn ich die 50.000 Euro nicht beischaffe, bin ich erledigt.“[2]
[1] „Erforderlichenfalls sind Bescheinigungsmittel auch von Amts wegen beizuschaffen.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] schnell/zügig/rechtzeitig beischaffen

Wortbildungen:

Beischaffung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „beischaffen
[*] canoonet „beischaffen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „beischaffen
[*] The Free Dictionary „beischaffen
[1] Duden online „beischaffen

Quellen:

  1. canoonet „beischaffen
  2. Der Verteidiger, helo. Abgerufen am 18. Dezember 2019.
  3. Das Bundesgesetz über die Gewährung von Asyl: Kommentar, Josef Rohrböck, 1999. Abgerufen am 18. Dezember 2019.