amator (Latein)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Kasus Singular Plural
Nominativ amātor amātōrēs
Genitiv amātōris amātōrum
Dativ amātōrī amātōribus
Akkusativ amātōrem amātōrēs
Vokativ amātor amātōrēs
Ablativ amātōre amātōribus

Worttrennung:

a·ma·tor, Genitiv: a·ma·to·ris

Bedeutungen:

[1] Person, die eine sexuelle Beziehung mit jemandem hat; Liebhaber, Liebender, Buhler
[2] Person, die jemandem sehr wohlgesinnt ist; Freund
[3] Person, die etwas oder jemanden bewundert; Verehrer, Liebhaber, Anbeter
[4] Person, die etwas erlangen will; Freund, Verfolger

Herkunft:

Ableitung zu dem Verb amare → la mit dem Suffix -tor → la[1]

Sinnverwandte Wörter:

[2] amicus

Beispiele:

[1] „nam ego vos novisse credo iam ut sit pater meus, / quam liber harum rerum multarum siet / quantusque amator siet quod complacitum est semel.“ (Plaut. Amph. 104–106)[2]
[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–4] Karl Ernst Georges: Ausführliches lateinisch-deutsches Handwörterbuch. 8. Auflage. Hannover 1913 (Nachdruck Darmstadt 1998): „amator“ (Zeno.org), Band 1, Spalte 359.
[1–4] PONS Latein-Deutsch, Stichwort: „amator
[1–4] P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 1: A–L, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, „amator“ Seite 125.

Quellen:

  1. P. G. W. Glare: Oxford Latin Dictionary. 2. Auflage. Volume 1: A–L, Oxford University Press, Oxford 2012, ISBN 978-0-19-958031-6, „amator“ Seite 125.
  2. Titus Maccius Plautus: Comoediae. recognovit brevique adnotatione critica instruxit W. M. Lindsay. Nachdruck der 1. Auflage. Tomus I: Amphitruo, Asinaria, Aulularia, Bacchides, Captivi, Casina, Cistellaria, Curculio, Epidicus, Menaechmi, Mercator, Oxford 1936 (Scriptorum Classicorum Bibliotheca Oxoniensis, Digitalisat).

amator (Polnisch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ amator amatorzy
Genitiv amatora amatorów
Dativ amatorowi amatorom
Akkusativ amatora amatorów
Instrumental amatorem amatorami
Lokativ amatorze amatorach
Vokativ amatorze amatorzy

Worttrennung:

a·ma·tor, Plural: a·ma·to·rzy

Aussprache:

IPA: [aˈmatɔr], Plural: [amaˈtɔʒɨ]
Hörbeispiele:   amator (Info)

Bedeutungen:

[1] Person, die etwas sehr gerne mag; Liebhaber, Verehrer
[2] nichtfachkundige Person; Amateur, Laie
[3] Person, die an etwas interessiert ist; Interessent
[4] Sport: nichtprofessioneller Sportler; Amateur, Amateursportler

Synonyme:

[1] admirator, adorator, miłośnik, zwolennik
[2] nieprofesionalista
[3] chętny

Gegenwörter:

[2] fachowiec, profesionalista

Weibliche Wortformen:

[1–4] amatorka

Oberbegriffe:

[4] sportowiec

Unterbegriffe:

[1] amator muzyki, amator win

Beispiele:

[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[4] sport

Wortbildungen:

amatorski, amatorstwo, amatorszczyzna

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „amator
[1–3] Słownik Języka Polskiego – PWN: „amator
[1–4] Słownik Języka Polskiego pod redakcją Witolda Doroszewskiego: „amator
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „amator

Ähnliche Wörter (Polnisch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: armator, amant, adorator, admirator