Weltwirtschaftskrise

Weltwirtschaftskrise (Deutsch)Bearbeiten

  Dieser Eintrag oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Hilf bitte mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Folgendes ist zu überarbeiten: Bedeutungen aufteilen

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Weltwirtschaftskrise

die Weltwirtschaftskrisen

Genitiv der Weltwirtschaftskrise

der Weltwirtschaftskrisen

Dativ der Weltwirtschaftskrise

den Weltwirtschaftskrisen

Akkusativ die Weltwirtschaftskrise

die Weltwirtschaftskrisen

Worttrennung:

Welt·wirt·schafts·kri·se, Plural: Welt·wirt·schafts·kri·sen

Aussprache:

IPA: [ˈvɛltˌvɪʁtʃaft͡sˌkʁiːzə]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Wirtschaft: Phase eines weltweiten starken Rückgangs der Produktion und des Handels bis hin zu deren weitgehendem Zusammenbruch

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Weltwirtschaft und Krise oder aus Welt und Wirtschaftskrise

Synonyme:

[1] Depression

Sinnverwandte Wörter:

[1] Wirtschaftsrezession

Gegenwörter:

[1] Wirtschaftsboom

Oberbegriffe:

[1] Wirtschaftskrise, Krise

Unterbegriffe:

[1] Ölkrise, Stahlkrise, Werftenkrise

Beispiele:

[1] „Das größte spanischsprachige Land der Welt ächzt unter der Weltwirtschaftskrise und unter strukturellen Problemen zu Hause.“[1]
[1] „Der Antisemitismus, der seit der Weltwirtschaftskrise und dem Börsenkrach von 1873 wuchs, durchsäuerte beide Volksgruppen.“[2]
[1] „Als Retter hatten die Deutschen Hitler begrüßt, der sie aus den politischen Nöten und persönlichen Ängsten erlösen sollte, die der Versailler Friedensvertrag nach dem Ersten Weltkrieg, die Inflation der frühen zwanziger Jahre und die Weltwirtschaftskrise zu Beginn der Dreißiger heraufbeschworen hatte.“[3]
[1] „Im Zuge der Weltwirtschaftskrise geht es jedoch mit der Gießerei bergab, Heinrichs muss Konkurs anmelden, und der geschäftliche Niedergang zerstört die Familie.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] eine drohende, beginnende, einsetzende, anhaltende Weltwirtschaftskrise

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Weltwirtschaftskrise
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Weltwirtschaftskrise
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Weltwirtschaftskrise
[1] The Free Dictionary „Weltwirtschaftskrise
[1] Duden online „Weltwirtschaftskrise
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWeltwirtschaftskrise

Quellen:

  1. Michael Castritius: Mexiko ächzt unter der Weltwirtschaftskrise (Archivversion vom 12. September 2009)
  2. Peter Glotz: Die Vertreibung. Böhmen als Lehrstück. Ullstein, München 2003, ISBN 3-550-07574-X, Seite 69.
  3. Theo Sommer: 1945. Die Biographie eines Jahres. Rowohlt, Reinbek 2005, ISBN 3-498-06382-0, Seite 117.
  4. Yves Buchheim, unter Mitarbeit von Franz Kotteder: Buchheim. Künstler, Sammler, Despot: Das Leben meines Vaters. Heyne, München 2018, ISBN 978-3-453-20197-2, Seite 17.