Vorspeise (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Vorspeise

die Vorspeisen

Genitiv der Vorspeise

der Vorspeisen

Dativ der Vorspeise

den Vorspeisen

Akkusativ die Vorspeise

die Vorspeisen

Worttrennung:

Vor·spei·se, Plural: Vor·spei·sen

Aussprache:

IPA: [ˈfoːɐ̯ˌʃpaɪ̯zə]
Hörbeispiele:   Vorspeise (Info)

Bedeutungen:

[1] Gastronomie: erster und einführender Gang einer ausgedehnten Mahlzeit

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Substantiv Speise mit dem Präfix vor-

Synonyme:

[1] Antipasto

Gegenwörter:

[1] Hauptspeise, Nachspeise, Nachtisch

Oberbegriffe:

[1] Essen, Gericht, Mahlzeit

Beispiele:

[1] Als Vorspeise gibt es heute Tomatensuppe.
[1] „Als Vorspeise entschied er sich für in Öl gebratene Zwiebeln.“[1]
[1] „Der Ober brachte die Vorspeise: Weißbrotscheiben, Butter, in Miniaturfässchen gefüllt.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Vorspeise
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Vorspeise
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Vorspeise
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Vorspeise
[1] The Free Dictionary „Vorspeise
[1] Duden online „Vorspeise
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVorspeise

Quellen:

  1. Karl Heinz Bohrer: Granatsplitter. Erzählung einer Jugend. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2014, ISBN 978-3-423-14293-9, Seite 294, Erstausgabe 2012.
  2. Hansi Sondermann: Ballade in g-Moll. Roman. Selbstverlag Books on Demand, 2017, Seite 88.