Verwendung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Verwendung

die Verwendungen

Genitiv der Verwendung

der Verwendungen

Dativ der Verwendung

den Verwendungen

Akkusativ die Verwendung

die Verwendungen

Worttrennung:

Ver·wen·dung, Plural: Ver·wen·dun·gen

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈvɛndʊŋ]
Hörbeispiele:   Verwendung (Info),   Verwendung (Österreich) (Info)
Reime: -ɛndʊŋ

Bedeutungen:

[1] das Gebrauchen von etwas, damit es seinen Zweck erfüllt
[2] Recht: Aufwendung zu Gunsten einer Sache
[3] veraltet: Einsatz für eine Person

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbs verwenden mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Synonyme:

[1] Gebrauch, Einsatzmöglichkeit
[2] Aufwendung
[3] Empfehlung, Fürbitte, Fürsprache

Oberbegriffe:

[3] Unterstützung

Unterbegriffe:

[1] Funktionsverwendung, Kunststoffverwendung, Mittelverwendung, Sprachverwendung, Werkzeugverwendung
[2] Luxusverwendung

Beispiele:

[1] Ich muss eine Schraube eindrehen, für einen Hammer habe ich keine Verwendung.
[1] Die Wirtschaft beschäftigt sich mit der Produktion, Verteilung und Verwendung von Gütern.
[1] „Der Begriff Krisenmanagement entstand im politischen Bereich, wobei dessen erstmalige Verwendung dort umstritten ist, mehrheitlich aber J.F. Kennedy im Zusammenhang mit der Kuba-Krise 1962 zugeschrieben wird.“[1]
[2] War die Verwendung zum Erhalt notwendig, war sie immerhin nützlich oder handelt es sich um eine Luxusverwendung ohne messbare Wertsteigerung?[2]
[3] Aufgrund von Herrn Königs Verwendung darfst du hier bleiben.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Verwendung finden, missbräuchliche Verwendung, ordnungsgemäße Verwendung, häufige Verwendung, sinnvolle Verwendung, inflationäre Verwendung, keine Verwendung für etwas haben

Wortbildungen:

Verwendungszusage, Verwendungszweck

ÜbersetzungenBearbeiten

[2] Wikipedia-Artikel „Verwendung
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Verwendung
[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Verwendung
[1] canoonet „Verwendung
[1, 3] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVerwendung
[1, 3] Duden online „Verwendung
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Verwendung

Quellen:

  1. Stefanie Fiege: Krisenmanagement. Abgerufen am 12. Februar 2020.
  2. Herausgabeansprüche als Teil des zivilrechtlichen Eigentumsrechts, Christoph Karl Sliwka. Abgerufen am 31. August 2015.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Verschwendung, Verwindung, Verwundung