Tief (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Tief

die Tiefs

Genitiv des Tiefs

der Tiefs

Dativ dem Tief

den Tiefs

Akkusativ das Tief

die Tiefs

Worttrennung:

Tief, Plural: Tiefs

Aussprache:

IPA: [tiːf]
Hörbeispiele:   Tief (Info)
Reime: -iːf

Bedeutungen:

[1] Meteorologie: kurz für Tiefdruckgebiet
[2] Wirtschaft: Zeitspanne mit sehr niedrigem oder negativem Wirtschaftswachstum

Herkunft:

Substantivierung des Adjektivs tief durch Konversion

Synonyme:

[2] Flaute, Depression

Gegenwörter:

[1, 2] Hoch

Unterbegriffe:

[1] Islandtief, Italientief, Orkantief, Sturmtief
[2] Börsentief, Rekordtief

Beispiele:

[1] Am Wochenende ist das Tief „Ursula“ wetterbestimmend.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Tief
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Tief
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTief
[1] The Free Dictionary „Tief

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: feit