Hauptmenü öffnen

Islandtief (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Islandtief

Genitiv des Islandtiefs

Dativ dem Islandtief

Akkusativ das Islandtief

Worttrennung:

Is·land·tief, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈiːslantˌtiːf]
Hörbeispiele:   Islandtief (Info)

Bedeutungen:

[1] Meteorologie: Tiefdruckgebiet, das sich über dem Nordatlantik im Bereich von Island bildet und das Wetter in West- und Mitteleuropa beeinflusst

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Island und Tief

Sinnverwandte Wörter:

[1] Nordatlantiktief

Oberbegriffe:

[1] Tief, Tiefdruckgebiet

Beispiele:

[1] „Zweitens werde diskutiert, ob die globale Erwärmung die jährlichen Schwankungen im Luftdruckunterschied zwischen Islandtief und Azorenhoch verstärkt.“[1]
[1] „Denn erst jetzt wird klar, wie bedeutsam jene wiederkehrenden Luftdruckänderungen über dem Atlantik sind, die Meteorologen seit gut hundert Jahren verfolgen, deren Bedeutung sie aber nie verstanden haben: die "Nordatlantische Oszillation", eine Art atmosphärische Wippe zwischen Azorenhoch und Islandtief, offenbar jenes atlantische Gegenstück zu den Schwankungen, die im Pazifik den El Niño antreiben (siehe Grafik Seite 304).“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Islandtief
[1] Duden online „Islandtief
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Islandtief
[*] canoonet „Islandtief
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalIslandtief
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Islandtief

Quellen: