Siehe auch:

Saison (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural 1 Plural 2

Nominativ die Saison

die Saisons die Saisonen

Genitiv der Saison

der Saisons der Saisonen

Dativ der Saison

den Saisons den Saisonen

Akkusativ die Saison

die Saisons die Saisonen

Anmerkung zum Plural:

Der Plural Saisonen wird besonders in Süddeutschland und Österreich verwendet.[1]

Worttrennung:

Sai·son, Plural 1: Sai·sons, Plural 2: Sai·so·nen

Aussprache:

IPA: [zɛˈzɔ̃ː], [zeˈzɔ̃ː], [zəˈzɔ̃ː], ostdeutsch/norddeutsch oft: […zɔŋ], österreichisch/süddeutsch oft, südostdeutsch auch: […zoːn], südostdeutsch/westösterreichisch auch [saɪ̯-], schweizerisch vorwiegend [sɛˈzɔ̃], Plural: [zɛˈzɔ̃ːs], [zɛˈzɔŋs], [zɛˈzoːnən][2]
Hörbeispiele:   Saison (Info), —   Saison (Info), in Österreich auch —
Reime: -ɔŋ, -ɔ̃ː

Bedeutungen:

[1] Zeitabschnitt des Jahres, in dem bestimmte Dinge, Vorhaben intensiver oder anders(artig) als sonst betrieben werden

Herkunft:

im 17. Jahrhundert von französisch saison → frJahreszeit“ entlehnt; das Wort hat einen lateinischen Ursprung, der in den Nachschlagewerken zur Etymologie verschieden dargestellt wird; Kluge nimmt eine Herkunft von lateinisch statio → la „(Sonnen)Stand“ und lateinisch satio → laPflanzen, Säen“ an[3]

Synonyme:

[1] Jahreszeit, Zeitabschnitt

Oberbegriffe:

[1] Zeit

Unterbegriffe:

[1] allgemein: Hauptsaison, Hochsaison, Katastrophensaison, Nebensaison, Zwischensaison
[1] nach Art: Ballsaison, Fangsaison, Fischereisaison, Freiluftsaison, Grillsaison, Hurrikansaison, Jagdsaison, Pilzsaison, Reisesaison, Rennsaison, Spielsaison, Sturmsaison, Theatersaison, Tornadosaison, Trüffelsaison, Urlaubssaison, Wasserlochsaison
[1] nach Zeitpunkt: Frühjahrssaison, Herbstsaison, Sommersaison, Wintersaison

Beispiele:

[1] Taschendiebe haben immer Saison.
[1] „Kurz vor Ende der Saison nähert sich der Österreicher Stefan Kraft dem Gesamtsieg - und stellt beim Skifliegen einen Weltrekord auf.“[4]
[1] „In der kommenden Saison gehen die Formel-1-Piloten erstmals mit einer festvergebenen Startnummer ins Rennen.“[5]

Wortbildungen:

Adjektive: saisonabhängig, saisonal, saisonbedingt
Substantive: Saisonarbeit, Saisonarbeiter, Saisonauftakt, Saisonaus, Saisonausverkauf, Saisonbeginn, Saisonbetrieb, Saisonende, Saisongeschäft, Saisonschlussverkauf, Saisonstart, Saisonverkauf

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Saison
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Saison
[1] Duden online „Saison
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSaison
[1] The Free Dictionary „Saison

Quellen:

  1. Duden online „Saison
  2. Nach: Stefan Kleiner, Ralf Knöbl und Dudenredaktion: Duden Aussprachewörterbuch. In: Der Duden in zwölf Bänden. 7., komplett überarbeitete und aktualisierte Auflage. Band 6, Dudenverlag, Berlin 2015, ISBN 978-3-411-04067-4, DNB 1070833770, Stichwort: Saison.
  3. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Saison“, Seite 780.
  4. Kraft voraus. Abgerufen am 8. Oktober 2018.
  5. Alonso kämpft mit der 14 gegen Titelverteidiger Vettel. Abgerufen am 9. Mai 2020.