Romanze (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Romanze

die Romanzen

Genitiv der Romanze

der Romanzen

Dativ der Romanze

den Romanzen

Akkusativ die Romanze

die Romanzen

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Romance

Worttrennung:

Ro·man·ze, Plural: Ro·man·zen

Aussprache:

IPA: [ʁoˈmant͡sə]
Hörbeispiele:   Romanze (Info)
Reime: -ant͡sə

Bedeutungen:

[1] kurzzeitige, romantische Liebesbeziehung
[2] Literatur: lyrisch-epische Erzählung in Versform
[3] Musik: romantisch-lyrisches Musikstück ohne feste Form

Herkunft:

Entlehnt aus spanisch romance → es beziehungsweise romanza → es, das aus altfranzösisch romanz → fro „in der lingua romana geschriebenes Buch“ stammt[1]

Synonyme:

[1, 2] Liebesgeschichte, Liebesromanze
[1] Affäre, Liebelei, Liebesabenteuer, Liebesbeziehung, Liebeserlebnis, Liebesverhältnis, Liebschaft
[2] Liebesgedicht, Liebesroman
[3] Liebeslied

Oberbegriffe:

[2] Dichtung, Roman; Gedicht, Verserzählung
[2, 3] Ballade
[3] Gesangsstück, Musikstück

Beispiele:

[1] Sie suchte nur nach einer flüchtigen Romanze, nicht nach einer Beziehung.
[2] Die Romanze stammt aus der spanischen Literatur.
[3] Auf dem Programm steht die Romanze in f-Moll für Violine und Orchester von Antonin Dvořák.

Wortbildungen:

Romanzero, Romanzier

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] Wikipedia-Artikel „Romanze
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Romanze
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalRomanze
[1–3] The Free Dictionary „Romanze
[1–3] Duden online „Romanze
[1–3] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Romanze
[1, 2] Langenscheidt Fremdwörterbuch (Deutsch), Stichwort: „Romanze
[1–3] wissen.de „Romanze

Quellen:

  1. Wahrig Herkunftswörterbuch „Romanze“ auf wissen.de