Interview (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Interview

die Interviews

Genitiv des Interviews

der Interviews

Dativ dem Interview

den Interviews

Akkusativ das Interview

die Interviews

 
[1] Interview für das Radio

Worttrennung:

In·ter·view, Plural: In·ter·views

Aussprache:

IPA: [ˈɪntɐvjuː]
Hörbeispiele:   Interview (Info)

Bedeutungen:

[1] Befragung mit dem Ziel, von dem/den Befragten Informationen oder Ansichten in Erfahrung zu bringen

Herkunft:

Entlehnung in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts von gleichbedeutend englisch interview → en, das wiederum auf französisch entrevue → fr - Zusammenkunft zurückgeht. Diesem liegt das Verb entrevoir → fr - sich begegnen zugrunde.[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Befragung, Besprechung, Gespräch, Unterhaltung

Unterbegriffe:

[1] Einzelinterview, Exklusivinterview, Fernsehinterview, Gruppeninterview, Leitfadeninterview, narratives Interview, Presseinterview, Radiointerview, Rundfunkinterview, Telefoninterview, Tiefeninterview, TV-Interview, Zeitungsinterview
[1] Experteninterview, Politikerinterview, Starinterview
[1] CIA-Interview, FBI-Interview

Beispiele:

[1] Die Fragen, die der Journalist während des Interviews stellen möchte, hat er sich vorher notiert.
[1] Interviews gibt es nicht nur im Journalismus, sondern auch in der Marktforschung und in anderen Bereichen.
[1] „Symptomatisch für diese gipfelbezogene Erlebnisweise des Höhenbergsteigens ist die Motivationskurve, die sich in zahlreichen, von mir geführten Interviews sinngleich wie in den folgenden Aussagen offenbart: Wenn ich einen Gipfel erreicht habe, sinkt meine Motivation rapide ab […].“[2]
[1] „Ausgerechnet er, der einst noch spätnachts zum Pressegespräch bat, gibt zum Wahltag keine Interviews.“[3]
[1] „Interviews müssen dazu genutzt werden, sich zu verbergen.“[4]
[1] „Im journalistischen Interview geht es um mehr als um Frage und Antwort.“[5]
[1] „Viele Jahre später, als ich die Geschichte schon fast vergessen hatte, las ich ein Interview mit einem persischen Dichter, der seit den Sechzigerjahren in München im Exil lebte.“[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Interview führen

Wortbildungen:

interviewen
Interviewer, Interviewpartner

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Interview
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Interview
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Interview
[1] The Free Dictionary „Interview
[1] Duden online „Interview
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalInterview

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das Herkunftswörterbuch. Etymologie der deutschen Sprache. In: Der Duden in zwölf Bänden. 3. Auflage. Band 7, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2001, ISBN 3-411-04073-4: „Interview“, Seite 367
  2. Siegbert A. Warwitz: Sinnsuche im Wagnis. Leben in wachsenden Ringen. Erklärungsmodelle für grenzüberschreitendes Verhalten. Schneider, Baltmannsweiler 2016, ISBN 978-3-8340-1620-1, Seite 74.
  3. Walter Mayr: Mischas Traum. In: DER SPIEGEL. Nummer Heft 39, 2012, Seite 113-115, Zitat Seite 114.
  4. Janosch: Gastmahl auf Gomera. Roman. Goldmann Verlag, München 1997, ISBN 3-442-30662-0, Seite 67.
  5. Johannes Latsch: Alternative Fakten, schweigende Boxer. In: Der Sprachdienst. Nummer Heft 2, 2017, Seite 93-101, Zitat Seite 93.
  6. Nava Ebrahimi: Sechzehn Wörter. Roman. btb, München 2019, ISBN 978-3-442-71754-5, Seite 249.