Germanistin (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Germanistin

die Germanistinnen

Genitiv der Germanistin

der Germanistinnen

Dativ der Germanistin

den Germanistinnen

Akkusativ die Germanistin

die Germanistinnen

Worttrennung:

Ger·ma·nis·tin, Plural: Ger·ma·nis·tin·nen

Aussprache:

IPA: [ɡɛʁmaˈnɪstɪn]
Hörbeispiele:   Germanistin (Info)
Reime: -ɪstɪn

Bedeutungen:

[1] Lehrerin oder Wissenschaftlerin im Fach Germanistik (Sprach- und/ oder Literaturwissenschaftlerin) (im engen Sinne im Bereich der deutschen Sprache, im weiten Sinne im Bereich der germanischen Sprachen einschließlich des Deutschen)

Herkunft:

Ableitung (speziell Motion, Movierung) zu Germanist mit dem (Derivatem) (Ableitungsmorphem) -in

Gegenwörter:

[1] Baltologin, Gräzistin, Romanistin, Slawistin und viele mehr.

Männliche Wortformen:

[1] Germanist

Oberbegriffe:

[1] Philologin, Wissenschaftlerin

Unterbegriffe:

[1] Altgermanistin, Anglistin, Neugermanistin, Runologin, Skandinavistin
[1] Linguistin/Sprachwissenschaftlerin, Literaturwissenschaftlerin, Mediävistin (im Bereich der deutschen oder der germanischen Sprachen)

Beispiele:

[1] „Er war so perfekt wie aus dem Mund einer Germanistin.“[1]
[1] „Einmal war ich in eine Germanistin verliebt.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Germanistin
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Germanistin
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGermanistin
[1] The Free Dictionary „Germanistin
[1] Duden online „Germanistin

Quellen:

  1. Rafik Schami: Eine deutsche Leidenschaft namens Nudelsalat und andere seltsame Geschichten. 4. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 2011, ISBN 978-3-423-14003-3, Zitat: Seite 80.
  2. Kaya Yanar: Made in Germany. 3. Auflage. Wilhelm Heyne, München 2011, ISBN 978-3-453-60204-5, Seite 266.