Hauptmenü öffnen

Freiberger Mulde (Deutsch)Bearbeiten

Wortverbindung, Substantiv, f, ToponymBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Freiberger Mulde

Genitiv der Freiberger Mulde

Dativ der Freiberger Mulde

Akkusativ die Freiberger Mulde

 
[1] Freiberger Mulde nördlich von Freiberg

Worttrennung:

Frei·ber·ger Mul·de, kein Plural

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:   Freiberger Mulde (Info)

Bedeutungen:

[1] Fluss in Sachsen, Deutschland, rechter Nebenfluss und Quellfluss der Mulde

Synonyme:

[1] veraltet: Freibergische Mulde; Östliche Mulde auf tschechischem Gebiet: Moldauer Bach, Moldavský potok

Oberbegriffe:

[1] Fluss, Fließgewässer

Beispiele:

[1] Die Freiberger Mulde überwindet auf 124 km Länge einen Höhenunterschied von über 700 m.
[1] Wir überquerten die Freiberger Mulde.
[1] Die Kinder versuchten, in der Freiberger Mulde zu baden.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die Freiberger Mulde mündet, in die Freiberger Mulde mündet, die Freiberger Mulde durchfließt, die Freiberger Mulde führt Hochwasser/Niedrigwasser, das Wasser der Freiberger Mulde ist eisig/kalt/warm und sauber/klar/schmutzig, die Freiberger Mulde überqueren, an der Freiberger Mulde sitzen, an der Freiberger Mulde rasten, an der Freiberger Mulde liegen, in der Freiberger Mulde schwimmen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Freiberger Mulde