Hauptmenü öffnen

Feldlerche (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Feldlerche

die Feldlerchen

Genitiv der Feldlerche

der Feldlerchen

Dativ der Feldlerche

den Feldlerchen

Akkusativ die Feldlerche

die Feldlerchen

 
[1] Feldlerche

Worttrennung:

Feld·ler·che, Plural: Feld·ler·chen

Aussprache:

IPA: [ˈfɛltˌlɛʁçə]
Hörbeispiele:   Feldlerche (Info)

Bedeutungen:

[1] Ornithologie: erdbrauner Vogel aus der Familie der Lerchen, der häufig auf Feldern und Äckern brütet

Synonyme:

[1] wissenschaftlich: Alauda arvensis

Oberbegriffe:

[1] Lerche, Vogel

Beispiele:

[1] Die Feldlerche ist noch relativ häufig bei uns anzutreffen.
[1] Neben dem Hamster leiden auch die sogenannten Ackervögel wie Feldlerche und Rebhuhn unter einer Landwirtschaft, die über die Jahrzehnte hinweg immer lebensfeindlicher geworden ist.[1]
[1] [Vogel des Jahres 2019:] Es kommt selten vor, dass wir einen Vogel zum zweiten Mal als Vogel des Jahres ausrufen. Die Feldlerche war es schon einmal, und zwar 1998. Schon damals warnten wir davor, dass [sie] in vielen Gebieten Deutschlands selten oder gar aussterben wird.[2]
[1] Die Pfalz ist die Frühkartoffel- und Gemüsekammer der Nation – mit endlosen Ackerflächen. Am Horizont einige Windräder, aber kaum ein Baum, kaum eine Hecke. Am Himmel: keine Feldlerche. Zu hören: kein Gezwitscher.[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Verb: eine Feldlerche fliegt, eine Feldlerche jagt, eine Feldlerche singt, eine Feldlerche zwitschert

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Feldlerche
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Feldlerche
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Feldlerche
[1] canoonet „Feldlerche
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFeldlerche

Quellen:

  1. Karin Jäger: Wissen & Umwelt – Verschwindet der Feldhamster?. In: Deutsche Welle. 7. August 2018 (URL, abgerufen am 13. Oktober 2018).
  2. Typischer Agrarvogel im Sinkflug – Die Feldlerche ist „Vogel des Jahres 2019“. nabu.de, NABU – Naturschutzbund Deutschland e.V., Berlin, Deutschland, 12. Oktober 2018, abgerufen am 13. Oktober 2018 (Deutsch).
  3. Anke Petermann: Insektenschwund in Rheinland-Pfalz – Kampf für Artenvielfalt und gegen Glyphosat. In: Deutschlandradio. 27. Oktober 2017 (Deutschlandfunk Kultur / Berlin, Sendereihe: Länderreport, URL, abgerufen am 13. Oktober 2018).