Hauptmenü öffnen

Wiktionary β

Eiskristall (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Eiskristall

die Eiskristalle

Genitiv des Eiskristalles
des Eiskristalls

der Eiskristalle

Dativ dem Eiskristall
dem Eiskristalle

den Eiskristallen

Akkusativ den Eiskristall

die Eiskristalle

 
[1] Im Winter steckt jede Menge Physik. Eiskristalle sehen unter dem Mikroskop aus wie kleine, gleichmäßige Sterne. Warum?[1]
 
[1] Ein Stacheldraht ist völlig mit Eiskristallen überzogen.

Worttrennung:

Eis·kris·tall, Plural: Eis·kris·tal·le

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯skʀɪsˌtal]
Hörbeispiele:   Eiskristall (Info)

Bedeutungen:

[1] durch das Gefrieren von Wasser entstandener durchsichtiger und natürlicher Kristall

Herkunft:

[1] Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Eis und Kristall

Oberbegriffe:

[1] Kristallisation

Unterbegriffe:

[1] Kristallisationskeim, Kristallisationskern, Schneekristall

Beispiele:

[1] Im Winter glitzern die Eiskristalle im Schnee.
[1] Wenn es sehr kalt ist, also unter null Grad, dann gefrieren die Wassertröpfchen in den Wolken zu Kristallen. Wenn sie nach unten fallen, verbinden sich immer mehr Eiskristalle zu Schneeflocken.[2]
[1] Schneemänner kann man besonders gut aus Pappschnee bauen, weil der Schnee besser hält. Das liegt an den besonders kleinen Formen der Eiskristalle.[3]
[1] Was Eis ist und was man mit Eis alles machen kann, weiß jedes Kind. Aber wer ahnt schon, dass die Wissenschaft zwischen 13 Formen von Eiskristallen unterscheidet?[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Substantiv: Bildung von Eiskristallen, Entstehung von Eiskristallen, Eiskristalle am Fenster, Wolken aus Eiskristallen
[1] mit Adjektiv: feine Eiskristalle, glitzernde Eiskristalle, unzählige Eiskristalle, winzige Eiskristalle
[1] mit Verb: Eiskristalle bilden sich, Eiskristalle entstehen, Eiskristalle funkeln, zu Eiskristallen gefrieren, Eiskristalle glitzern, Eiskristalle wachsen

Wortbildungen:

[1] Eiskristallbildung


ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wikipedia-Artikel „Eiskristall
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Eiskristall
[1] canoo.net „Eiskristall
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonEiskristall

Quellen:

  1. Andreas Sträter: Schneeflocken-Physik: Warum Eiskristalle kleine Kunstwerke sind. WDR, Westdeutscher Rundfunk Köln AdöR, 50667 Köln, 2. Januar 2017, abgerufen am 20. Dezember 2017.
  2. Figarino-Wissen - Wissenswertes über Schnee. MDR, Mitteldeutscher Rundfunk AdöR, 04275 Leipzig, 16. Januar 2017, abgerufen am 20. Dezember 2017 (MDR Kinder, Webradio, Sendung: Figarino).
  3. Figarino-Wissen - Wissenswertes über Schnee. MDR, Mitteldeutscher Rundfunk AdöR, 04275 Leipzig, 16. Januar 2017, abgerufen am 20. Dezember 2017 (MDR Kinder, Webradio, Sendung: Figarino).
  4. Frank Grotelüschen: Gefrorene Geheimnisse - Die Wissenschaft vom Eis. In: Deutschlandradio. 5. Dezember 2004 (Deutschlandfunk/Köln, Sendung: Wissenschaft im Brennpunkt, URL, abgerufen am 20. Dezember 2017).