Deontologie (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Deontologie

Genitiv der Deontologie

Dativ der Deontologie

Akkusativ die Deontologie

Worttrennung:

De·on·to·lo·gie, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˌdeɔntoloˈɡiː]
Hörbeispiele:
Reime: -iː

Bedeutungen:

[1] Ethik: die Pflichtenlehre

Herkunft:

Zugrunde liegt das altgriechische Substantiv δέον (déon) → grc „das Erforderliche; die Pflicht“ und -logie

Gegenwörter:

[1] Utilitarismus

Beispiele:

[1] Kant war ein bedeutsamer Vertreter der Deontologie.

Wortbildungen:

deontologisch

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Deontologie
[1] The Free Dictionary „Deontologie
[1] Duden online „Deontologie