Bankenwesen (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Bankenwesen
Genitiv des Bankenwesens
Dativ dem Bankenwesen
Akkusativ das Bankenwesen

Worttrennung:

Ban·ken·we·sen, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈbaŋkn̩ˌveːzn̩]
Hörbeispiele:   Bankenwesen (Info),   Bankenwesen (Info)

Bedeutungen:

[1] Summe der Angelegenheiten, die die Geldinstitute betreffen

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Bank und Wesen sowie dem Fugenelement -en

Synonyme:

[1] Bankensystem, Bankwesen

Sinnverwandte Wörter:

[1] Bankengewerbe, Bankensektor, Finanzwesen, Finanzsektor

Beispiele:

[1] „Schließlich schützt das Bankenwesen über eine autonome Kreditvergabe das Wirtschaftssystem bis dato vor allzu direkten politischen Einflussversuchen.“[1]
[1] „Ärzte sowie Berufe im Bankenwesen, aber auch Ingenieure und IT-Fachleute verdienen wie auch Rechtsexperten derzeit am besten.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Bankenwesen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bankenwesen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Bankenwesen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBankenwesen

Quellen:

  1. Christian Jekat: Digitales Krisenmanagement. Springer-Verlag, 2019, ISBN 978-3-658-25752-1, Seite 233 (Zitiert nach Google Books)
  2. Annette Doll, Alexander P. Hansen: Die Managerschmieden. Springer-Verlag, 2018, ISBN 978-3-658-21250-6, Seite 150 (Zitiert nach Google Books)