zusammenleben

zusammenleben (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich lebe zusammen
du lebst zusammen
er, sie, es lebt zusammen
Präteritum ich lebte zusammen
Konjunktiv II ich lebte zusammen
Imperativ Singular leb zusammen!
lebe zusammen!
Plural lebt zusammen!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zusammengelebt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zusammenleben

Worttrennung:

zu·sam·men·le·ben, Präteritum: leb·te zu·sam·men, Partizip II: zu·sam·men·ge·lebt

Aussprache:

IPA: [t͡suˈzamənˌleːbn̩], [t͡suˈzamənˌleːbm̩]
Hörbeispiele:   zusammenleben (Info)

Bedeutungen:

[1] intransitiv: gemeinsam mit einem Partner leben
[2] intransitiv: gemeinsam mit anderen wohnen, auf engem Raum, in einem begrenzten Gebiet mit anderen leben
[3] reflexiv: im Laufe einer gewissen Zeit des gemeinsamen Lebens sich aufeinander einstellen, gut miteinander zurechtkommen

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus dem Präfix zusammen- und dem Verb leben

Synonyme:

[2] zusammenwohnen

Oberbegriffe:

[2] wohnen
[3] sich vertragen

Beispiele:

[1] Sie leben schon seit 22 Jahren zusammen.
[2] „Lieber bis zum letzten Schnaufer und Seufzer hier am Fenster hocken und Trübsal blasen, als mit der da drüben in einem Haus zusammenleben! denkt sie.“[1]
[3] In dem kleinen Mehrfamilienhaus haben sich nach zwei Jahren die Parteien gut zusammengelebt.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] friedlich zusammenleben

Wortbildungen:

Konversionen: zusammengelebt, Zusammenleben, zusammenlebend

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „zusammenleben
[1, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zusammenleben
[1, 3] Duden online „zusammenleben
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalzusammenleben

Quellen:

  1. Lena Christ → WP: Madam Bäuerin. In: Projekt Gutenberg-DE. (URL).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: zusammenlegen, zusammenlesen