zerschleißen

zerschleißen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich zerschleiße
du zerschleißest
er, sie, es zerschleißt
Präteritum ich zerschliss
Konjunktiv II ich zerschlisse
Imperativ Singular zerschleiß!
zerschleiße!
Plural zerschleißt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
zerschlissen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:zerschleißen

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: zerschleissen

Worttrennung:

zer·schlei·ßen, Präteritum: zer·schliss, Partizip II: zer·schlis·sen

Aussprache:

IPA: [t͡sɛɐ̯ˈʃlaɪ̯sn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -aɪ̯sn̩

Bedeutungen:

[1] über Textilien: durch häufigen Gebrauch abnutzen, dünner werden und weniger haltbar
[2] durch häufigen Gebrauch abnutzen oder in der Form verändern, bis etwas am Ende seine Funktion nicht mehr erfüllen kann

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb schleißen mit dem Derivatem zer-

Sinnverwandte Wörter:

[1, 2] abnutzen, verschleißen
[1] auftragen
[2] abschleifen, ausleihern, verformen

Beispiele:

[1] Diese Jeansmarke würde ich nicht wieder kaufen, die Hosen zerschleißen wirklich sehr schnell.
[2] Im Laufe der Zeit zerschleißen die beweglichen Teile.
[2] Wer viele Jahre auf hochhackigen Schuhen tanzt, zerschleißt sich die Gelenke.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Stoff, Textilien, Kleidung, eine Hose zerschleißen
[2] Maschinenteile zerschleißen, Gelenke zerschleißen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zerschleißen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „zerschleißen
[1] The Free Dictionary „zerschleißen
[1, 2] Duden online „zerschleißen

Quellen: