winseln (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich winsele
du winselst
er, sie, es winselt
Präteritum ich winselte
Konjunktiv II ich winselte
Imperativ Singular winsel!
winsle!
Plural winselt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gewinselt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:winseln

Worttrennung:

win·seln, Präteritum: win·sel·te, Partizip II: ge·win·selt

Aussprache:

IPA: [ˈvɪnzl̩n]
Hörbeispiele:   winseln (Info)
Reime: -ɪnzl̩n

Bedeutungen:

[1] Tiergeräusch, typischerweise vom Hund: fiepende, jammernde, leise Töne des Unbehagens von sich geben
[2] untertänig, sich selbst erniedrigend um etwas bitten

Sinnverwandte Wörter:

[1] heulen, jaulen, wehklagen, weinen, wimmern
[2] anflehen, beschwören, betteln, bitten, flehen, heischen, jammern

Unterbegriffe:

[1] anwinseln, vorwinseln

Beispiele:

[1] Der Hund liegt angekettet vor seiner Hundehütte und winselt leise vor sich hin.
[1] Bello winselte, um wieder ins Haus gelassen zu werden.
[2] „Nein, viel lieber noch hätte er seine Fäuste in ihre Gesichter gehämmert, bis beide nur noch wimmernd und um Gnade winselnd vor ihm gelegen hätten.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] um Gnade winseln

Wortbildungen:

Gewinsel, Winselei

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „winseln
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „winseln
[1, 2] The Free Dictionary „winseln
[1, 2] Duden online „winseln

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: blinzeln, Winzern