wimmern (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich wimmere
du wimmerst
er, sie, es wimmert
Präteritum ich wimmerte
Konjunktiv II ich wimmerte
Imperativ Singular wimmere!
Plural wimmert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gewimmert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:wimmern

Worttrennung:

wim·mern, Präteritum: wim·mer·te, Partizip II: ge·wim·mert

Aussprache:

IPA: [ˈvɪmɐn]
Hörbeispiele:   wimmern (Info)
Reime: -ɪmɐn

Bedeutungen:

[1] intransitiv: leise Klagelaute von sich geben, kläglich weinen

Sinnverwandte Wörter:

[1] flennen, jammern, schluchzen, weinen, winseln, wehklagen

Beispiele:

[1] Anschließend wimmerte ich vor mich hin, in Anbetracht des Verlustes dieses Menschen.
[1] „Hunderte Armesünderglöckchen wimmern in klagender Eintönigkeit, gehetzt, kraftlos.“[1]

Wortbildungen:

[1] Gewimmer, Wimmern, wimmernd

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „wimmern
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wimmern
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalwimmern
[1] The Free Dictionary „wimmern

Quellen:

  1. Ernst Toller: Eine Jugend in Deutschland. Reclam, Stuttgart 2013, ISBN 978-3-15-018688-6, Seite 148. Erstauflage 1933.