vorfallen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich
du
er, sie, es fällt vor
Präteritum ich
Konjunktiv II ich
Imperativ Singular
Plural
Perfekt Partizip II Hilfsverb
vorgefallen sein
Alle weiteren Formen: Flexion:vorfallen

Anmerkung:

Es gibt fast keine Belege dafür, dass das Verb in der 1. oder 2. Person verwendet wird.

Worttrennung:

vor·fal·len, Präteritum: fiel vor, Partizip II: vor·ge·fal·len

Aussprache:

IPA: [ˈfoːɐ̯ˌfalən]
Hörbeispiele:   vorfallen (Info)

Bedeutungen:

[1] unwillkürlich nach vorne geraten (zum Beispiel auch über Organe)
[2] sich abspielen, geschehen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb fallen mit dem Präfix vor-

Synonyme:

[2] abspielen, ereignen, geschehen, passieren, stattfinden

Gegenwörter:

[2] unterbleiben, vermeiden

Oberbegriffe:

[1] bewegen
[2] passieren

Beispiele:

[1] Du hast so lange Haare, dass sie vorfallen können.
[2] Was ist denn heute alles vorgefallen?

Wortbildungen:

Vorfall

ÜbersetzungenBearbeiten

[2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „vorfallen
[1, 2] Duden online „vorfallen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalvorfallen