verkommen (Deutsch)Bearbeiten

Adjektiv

Partizipien können auch als Adjektiv verwendet werden; sie werden zwar von einem Verb abgeleitet und behalten dabei teilweise die Eigenschaften eines Verbs bei, erwerben aber teilweise auch Eigenschaften eines Adjektivs. Für nähere Informationen siehe Hilfe:Verbaladjektiv. Wenn Du einen Adjektiv-Abschnitt ergänzt (Hilfe:Eintrag), dann entferne bitte diesen Text-Baustein.

Verb, unregelmäßigBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich verkomme
du verkommst
er, sie, es verkommt
Präteritum ich verkam
Konjunktiv II ich verkäme
Imperativ Singular verkomme!
verkomm!
Plural verkommt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verkommen sein
Alle weiteren Formen: Flexion:verkommen

Worttrennung:

ver·kom·men, Präteritum: ver·kam, Partizip II: ver·kom·men

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈkɔmən]
Hörbeispiele:   verkommen (Info)
Reime: -ɔmən

Bedeutungen:

[1] schlecht werden
[2] sein Niveau zum Schlechteren hin verlieren

Herkunft:

Ableitung eines Präfixverbs zu kommen mit dem Präfix ver-

Sinnverwandte Wörter:

[1] verderben, vergammeln, verrotten
[2] herunterkommen, verlottern, verwahrlosen

Beispiele:

[1] Die Früchte sind uns alle verkommen.
[2] Durch deinen Lebenswandel bist du gegenüber früher regelrecht verkommen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verkommen
[2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalverkommen