streifen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich streife
du streifst
er, sie, es streift
Präteritum ich streifte
Konjunktiv II ich streifte
Imperativ Singular streif!
streife!
Plural streift!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gestreift haben, sein
Alle weiteren Formen: Flexion:streifen

Worttrennung:

strei·fen, Präteritum: streif·te, Partizip II: ge·streift

Aussprache:

IPA: [ˈʃtʁaɪ̯fn̩]
Hörbeispiele:   streifen (Info)
Reime: -aɪ̯fn̩

Bedeutungen:

[1] Hilfsverb haben: jemanden oder etwas leicht berühren
[2] Hilfsverb sein: sich fortbewegen, ohne einer klaren Richtung auf ein Ziel zu folgen

Unterbegriffe:

[2] umherstreifen

Beispiele:

[1] Ich streifte den Mann aus Versehen.
[2] Sie streifte stundenlang durch die Wälder und beobachtete die Natur.

Wortbildungen:

Adjektive: streifend, streifig
Substantive: Streife, Streifjagd, Streiflicht, Streifschuss, Streifzug
Verben: abstreifen, anstreifen, aufstreifen, durchstreifen, hochstreifen, überstreifen, zurückstreifen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „streifen
[1, 2] canoonet „streifen
[(1, 2)] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalstreifen
[1, 2] The Free Dictionary „streifen

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: feinster, finstere, freisten, reifsten