streamlinen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich streamline
du streamlinst
er, sie, es streamlint
Präteritum ich streamlinte
Konjunktiv II ich streamlinte
Imperativ Singular streamlin!
streamline!
Plural streamlint!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gestreamlint haben
Alle weiteren Formen: Flexion:streamlinen

Anmerkung:

Es lassen sich etliche Beispiele finden, wo im Partizip Perfekt das 'e' nicht getilgt wurde, wo also 'gestreamlinet' steht, statt 'gestreamlint'. Siehe Beispiele.

Worttrennung:

stream·li·nen, Präteritum: stream·lin·te, Partizip II: ge·stream·lint

Aussprache:

IPA: [ˈstʁiːmlaɪ̯nən]
Hörbeispiele:   streamlinen (Info)

Bedeutungen:

[1] so modifizieren, dass wenig Reibungsverlust entsteht und das Ergebnis dadurch kostengünstiger und schneller zum Tragen kommt, dies zum Beispiel was Vorgehensweisen in Prozessen oder Übergänge von einem Prozess zum nächsten betrifft

Herkunft:

aus dem Englischen

Sinnverwandte Wörter:

[1] angleichen, anpassen, abschleifen, entgraten, feintunen, glätten, gleichschalten, standardisieren, straffen, vereinfachen, vereinheitlichen

Oberbegriffe:

[1] ändern, modifizieren

Beispiele:

[1] „Sosehr wir uns auch abstrampeln, streamlinen, taylorisieren – es wird nichts helfen. Wir haben es nicht in der Hand.“[1]
[1] „Eine Firma wie SAP, mit ihren vielen individuellen Begabungen und Fähigkeiten, tut gut daran, diese Begabungen zusammenzuführen und nicht zu ‚streamlinen‘.“[2]
[1] „Insbesondere das ‚Streamlinen‘ von Prozessen und die auf diese Prozesse spezifisch abgestimmte Kompetenzentwicklung haben zu einer hohen Effizienz geführt – der Preis war allerdings eine sinkende Agilität der Mitarbeiter.“[3]
[1] „Zurzeit streamlinte er aber seine konsularische Mannschaft inklusive überangepasster Gattin und noch versteckt rebellierender Töchter.“[4]
[1] „Längst ist nicht mehr allein die Technik Gegenstand von Standardisierungsprozessen, sondern auch die Organisation und ihre Abläufe. Es wird standardisiert, es werden Prozesse ‚gestreamlinet‘, es wird dokumentiert, gemessen und gezählt.“[5]
[1] „Darauf werden wir dauernd im Ausschuß für Bildung und Wissenschaft angesprochen. Herr Althammer ist dankenswerterweise nicht der letzte, der immer wieder darauf hinweist, daß hier etwas ‚gestreamlinet‘ werden müßte. “[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] einen Prozess streamlinen

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „streamlinen“, im Korpus
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalstreamlinen
[*] Der Sprachdienst, Band 22, Gesellschaft für Deutsche Sprache (Wiesbaden, Germany), 1978, Seite 178.

Quellen: