schwabbern (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich schwabbere
du schwabberst
er, sie, es schwabbert
Präteritum ich schwabberte
Konjunktiv II ich schwabberte
Imperativ Singular schwabber!
schwabbre!
Plural schwabbert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
geschwabbert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:schwabbern

Worttrennung:

schwab·bern, Präteritum: schwab·ber·te, Partizip II: ge·schwab·bert

Aussprache:

IPA: [ˈʃvabɐn]
Hörbeispiele:   schwabbern (Info)
Reime: -abɐn

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich, über halbfeste Massen: sich zitternd hin und her, zäh von links nach rechts bewegen, besonders wenn etwas erschüttert wird
[2] regional: geschwätzig, viel und Unnötiges reden

Synonyme:

[1] schwabbeln

Sinnverwandte Wörter:

[1] beben, glibbern, vibrieren, wabbeln, wackeln, zittern
[2] labern, schnacken, schnattern, schwafeln, schwatzen

Oberbegriffe:

[1] bewegen
[2] reden

Beispiele:

[1] „Das Frühstück besteht aus luftgetrocknetem Toast, darauf schwabbert die Marmelade wie eine rote Qualle.“[1]
[1] „Wie das alles hängt und schwabbert«, stöhnte er und griff in seine Bauchfalten. »Das war mal alles fest und glatt und hart, Jonny.«“[2]
[2] „Annemaries Mündchen schwabberte lustig drauf los, so.“ [3]

Wortbildungen:

Schwabber

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „schwabbern
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „schwabbern
[1, 2] Duden online „schwabbern

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: schlabbern, schlackern, schlappern