promoten (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich promote
du promotest
er, sie, es promotet
Präteritum ich promotete
Konjunktiv II ich promotete
Imperativ Singular promot!
promote!
Plural promotet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
promotet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:promoten

Worttrennung:

pro·mo·ten, Präteritum: pro·mo·te·te, Partizip II: pro·mo·tet

Aussprache:

IPA: [pʁoˈmɔʊ̯tn̩], [pʁoˈmoːtn̩]
Hörbeispiele:   promoten (Info)
Reime: -oːtn̩

Bedeutungen:

[1] transitiv: ein Produkt oder eine Idee bewerben
[2] transitiv, intransitiv: beruflich Werbung für ein Produkt oder eine Dienstleistung betreiben, als Promoter tätig sein

Herkunft:

vom englischen Verb promote → en[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1, 2] anpreisen, bewerben, propagieren, pushen, Reklame machen, vorantreiben, vorstellen, werben

Gegenwörter:

[1] in der Luft zerreißen, kritisieren

Oberbegriffe:

[1] verstärken

Beispiele:

[1] Sie sind zu Gast in Berlin, wo sie ihren neuesten Film promoten.
[1] „Er hat uns auch ein wenig in seinem Bekanntenkreis promotet.[2]
[1] „So gehörte sein österreichisches Team zu den Gründungsmitgliedern der „World-Taekwondo-Federation“, die diesen Sport relativ schnell zur olympischen Disziplin promotete.[3]
[1, 2] Promotet werden vor allem Produkte wie ›Die Zeit‹ und ›Der Spiegel‹.
[2] Er promotet jetzt Schnellkochtöpfe im Supermarkt.
[2] „Stefanie Stiller promotet alles: Joghurt, Zwieback und auch Bier.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] einen Film, ein Buch, eine Band promoten

Wortbildungen:

Konversionen: Promoten, promotend, promotet
Substantiv: Promoter

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „promoten
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „promoten
[2] The Free Dictionary „promoten
[1] Duden online „promoten
[*] Wie Verben aus dem Englischen eingedeutscht werden, Institut für deutsche Sprache

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: ausbooten