propagieren (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich propagiere
du propagierst
er, sie, es propagiert
Präteritum ich propagierte
Konjunktiv II ich propagierte
Imperativ Singular propagiere!
propagier!
Plural propagiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
propagiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:propagieren

Worttrennung:

pro·pa·gie·ren, Präteritum: pro·pa·gier·te, Partizip II: pro·pa·giert

Aussprache:

IPA: [pʁopaˈɡiːʁən]
Hörbeispiele:   propagieren (Info)
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] transitiv: eine (oft politische oder philosophische) Idee, Meinung verbreiten beziehungsweise dafür werben
[2] transitiv: als Propagandist ein Produkt mit der Absicht bewerben, es zu verkaufen
[3] intransitiv, über Lichtwellen: sich ausbreiten

Herkunft:

Entlehnung aus dem Lateinischen – unter Einfluss des Substantivs Propaganda und des französischen Verbs propager → fr – vom Verb propagare → la weiter ausbreiten, verlängern, fortpflanzen[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] die Werbetrommel rühren, Propaganda betreiben, Propaganda machen

Beispiele:

[1] Sie propagieren Konsumverzicht.
[1] „Sie wurde dann im Dritten Reich perfektioniert und sozusagen flächendeckend propagiert.“[2]
[2] Der Bankberater propagiert einen durch eine Lebensversicherung abgesicherten Hypothekenkredit.
[3] Propagiert eine elektromagnetische Welle durch ein Medium, so wechselwirkt diese mit den vorhanden Ladungsträgern.[3]

Wortbildungen:

Konversionen: Propagieren, propagierend, propagiert
Substantive: Propaganda, Propagierung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „propagieren
[1] The Free Dictionary „propagieren
[1] Duden online „propagieren
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalpropagieren
[3] Physik: Lehr- und Übungsbuch, Douglas C. Giancoli

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 1108, Eintrag „propagieren“.
  2. Sabine Bode: Die vergessene Generation. Die Kriegskinder brechen ihr Schweigen. 3. Auflage. Klett-Cotta, Stuttgart 2013, ISBN 978-3-608-94797-7, Seite 83.
  3. Überwachung der Struktureigenschaften beim Oberflächenstrukturieren, Christian Gehrke. Abgerufen am 28. Mai 2016.