platonisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
platonisch
Alle weiteren Formen: Flexion:platonisch

Alternative Schreibweisen:

Platonisch

Worttrennung:

pla·to·nisch, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [plaˈtoːnɪʃ]
Hörbeispiele:   platonisch (Info)
Reime: -oːnɪʃ

Bedeutungen:

[1] Philosophie: die Lehre Platons betreffend
[2] Eigenschaft eine Beziehung rein geistlicher oder seelischer Natur zu sein
[3] Mathematik: Eigenschaft eines Körpers, von kongruenten regelmäßigen Vielecken derselben Seitenzahl begrenzt zu sein, sowie dass dessen sämtliche Eckpunkte dieselbe Kantenzahl haben

Herkunft:

vom griechischen Philosophen Platon; Ableitung mit dem Suffix -isch als Derivatem (Ableitungsmorphem)

Sinnverwandte Wörter:

[2] unsinnlich, geistig, ungeschlechtlich, unkörperlich, rein geistig, intellektuell, seelisch, übersinnlich

Gegenwörter:

[1] postplatonisch, präplatonisch, protoplatonisch, sokratisch
[2] sinnlich, geschlechtlich, körperlich, venerisch

Oberbegriffe:

[1] philosophisch

Unterbegriffe:

[1] akademisch, xenokratisch

Beispiele:

[1] „In der Naturphilosophie, die Contarini später darauf aufbaut, nimmt der aristotelisch-platonische Konkordismus eine avicennistische Gestalt an [...]“[1]
[2] Sie sind enge Freunde, aber das Verhältnis ist ausschließlich platonisch.
[3] Der Würfel ist einer der platonischen Körper.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] platonisches Jahr, platonische Liebe, platonische Philosophie, platonische Schriften
[3] platonischer Körper

Wortbildungen:

platonisches Jahr, platonischer Körper, platonische Liebe

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „platonisch
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „platonisch
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalplatonisch
[1, 2] The Free Dictionary „platonisch
[1] Duden online „platonisch

Quellen:

  1. Giovanni Pico della Mirandola: Über das Seiende und das Eine, Hamburg 2006 [1496], S. LXIV.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: plutonisch