nachdrängen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich dränge nach
du drängst nach
er, sie, es drängt nach
Präteritum ich drängte nach
Konjunktiv II ich drängte nach
Imperativ Singular dräng nach!
dränge nach!
Plural drängt nach!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
nachgedrängt sein, haben
Alle weiteren Formen: Flexion:nachdrängen

Worttrennung:

nach·drän·gen, Präteritum: dräng·te nach, Partizip II: nach·ge·drängt

Aussprache:

IPA: [ˈnaːxˌdʁɛŋən]
Hörbeispiele:   nachdrängen (Info)

Bedeutungen:

[1] (mit Körpereinsatz im Gedränge) einem anderen folgen, auch dorthin wollen, wo der Vorausgehende hingeht; in eine einmal geschlagene Bresche nachsetzen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb drängen mit dem Derivatem nach-

Sinnverwandte Wörter:

[1] nachfolgen, nachgehen, nachjagen, nachlaufen, nachrennen, nachsetzen, nachsprengen, nachspringen, nachstürmen, nachstürzen

Gegenwörter:

[1] vordrängen

Beispiele:

[1] Die Menschen sind bis in den Vorraum des Museums nachgedrängt.
[1] Die Truppen hatten unmittelbar nachgedrängt und drohten mit weiteren Angriffen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „nachdrängen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „nachdrängen
[1] The Free Dictionary „nachdrängen
[1] Duden online „nachdrängen
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „nachdrängen