mitschicken (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich schicke mit
du schickst mit
er, sie, es schickt mit
Präteritum ich schickte mit
Konjunktiv II ich schickte mit
Imperativ Singular schick mit!
schicke mit!
Plural schickt mit!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
mitgeschickt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:mitschicken

Worttrennung:

mit·schi·cken, Präteritum: schick·te mit, Partizip II: mit·ge·schickt

Aussprache:

IPA: [ˈmɪtˌʃɪkn̩]
Hörbeispiele:   mitschicken (Info),   mitschicken (Info)

Bedeutungen:

[1] bei einer Aussendung/Versendung beilegen; zur gleichen Zeit in einem Akt versenden (verschicken)

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb schicken mit dem Derivatem mit-

Sinnverwandte Wörter:

[1] anhängen, beifügen, beilegen, mitgeben, mitliefern

Beispiele:

[1] Schick mir doch bitte auch die genaue Adresse mit.
[1] Der Retourenschein wird gleich mitgeschickt.
[1] Klar kümmere ich mich um Bingo, aber du musst dann schon sein Spezial-Futter mitschicken.
[1] Man verständigte sich darauf, Wissenschaftler auszutauschen und im gleichen Zuge auch sachkundige Übersetzer mitzuschicken.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Papiere mitschicken

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „mitschicken
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „mitschicken
[1] The Free Dictionary „mitschicken
[1] Duden online „mitschicken
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „mitschicken