Hauptmenü öffnen

Wiktionary β

etwas mit der Muttermilch einsaugen

Nuvola apps korganizer.png Dieser Eintrag war in der 38. Woche
des Jahres 2015 das Wort der Woche.

etwas mit der Muttermilch einsaugen (Deutsch)Bearbeiten

RedewendungBearbeiten

 
ein Muttermilch einsaugendes Baby

Nebenformen:

etwas mit der Muttermilch aufsaugen, etwas mit der Muttermilch eingeflößt bekommen

Worttrennung:

et·was mit der Mut·ter·milch ein·sau·gen

Aussprache:

IPA: [ˌɛtvas mɪt deːɐ̯ ˈmʊtɐmɪlç ʔaɪ̯nˌzaʊ̯ɡn̩] ~ [ˌɛtvas mɪt deːɐ̯ ˈmʊtɐmɪlç ʔaɪ̯nˌzaʊ̯ɡŋ̩]
Hörbeispiele: — ~   etwas mit der Muttermilch einsaugen (Info)

Bedeutungen:

[1] etwas von frühester Kindheit an (von den Eltern) erwerben, gewohnt sein, kennen/kennengelernt haben, wissen; mit etwas von frühester Kindheit an (von den Eltern) vertraut sein

Herkunft:

Diese Redensart entstand nach einer Stelle in Augustinus’ »Confessiones«[1][2][3][4][5], wo es heißt:
„[…]domine, hoc nomen salvatoris mei, filii tui, in ipso adhuc lacte matris tenerum cor meum pie biberat[…]“[6] (Augustinus, Confessiones Ⅲ, 4[1][2][3][4][5])
‚[…]Herr, diesen Namen meines Erlösers, deines Sohnes, hat mein frommes Herz zugleich mit der Muttermilch getrunken[…]‘[7][8][9].

Sinnverwandte Wörter:

[1] von der Wiege an, von Kindesbeinen an

Beispiele:

[1] „Rabin, der später das einstige Konzentrationslager in Auschwitz besuchte, sprach von einem ‚dramatischen Wandel‘ in Polen auch im Verhältnis zu den Juden. Er distanzierte sich von Bemerkungen seines Vorgängers Jitzhak Schamir, der erklärt hatte: ‚Polen saugen Antisemitismus mit der Muttermilch ein.‘“[10]
[1] „Nur am Rande. Wir haben Frau Clinton erklärt, dass auch die alten Eidgenossen die Demokratie nicht mit der Muttermilch eingesogen haben. Dass es 700 Jahre brauchte - mit allem Fortschritt und allen Rückschlägen -, bis die Referendumsdemokratie eingerichtet war, auf welche die Schweizerinnen und Schweizer heute stolz sind.“[11]
[1] „Die Politik saugte Helga Pohl quasi mit der Muttermilch ein.[12]
[1] „Kerstin Gerdenitsch hat die Liebe zum Theater schon mit der Muttermilch eingesogen.[13]
[1] „So beginnt «La teta asustada – Milch des Leids», ein Film, der von der Dunkelheit in die Freiheit führt. Die peruanische Regisseurin Claudia Llosa erzählt, wie sich die Tochter vom Fluch der Gewalt befreit, die sie – so will es der Volksglaube – mit der Muttermilch eingesogen hat.[14]
[1] „Die Souveränität sog der gebürtige Flensburger wohl schon mit der Muttermilch ein.[15]
[1] „Den Club saugst Du mit der Muttermilch ein.[16]
[1] „Wie das Gärtnern und Botanisieren sog der kleine Peter Joseph auch die Liebe zur malerischen Rheinlandschaft, die sich ihm vom Bonner Alten Rheinzoll aus wie ein Gemälde eröffnete, quasi mit der Muttermilch ein.[17]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] etwas bereits, quasi, schon mit der Muttermilch einsaugen

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Wolf Friederich: Moderne deutsche Idiomatik. Alphabetisches Wörterbuch mit Definitionen und Beispielen. 2., neubearbeitete Auflage. Max Hueber Verlag, München/[Ismaning] 1976, ISBN 3-19-001017-X, Seite 236.
[1] Werner Scholze-Stubenrecht et al.: Duden, Zitate und Aussprüche. Herkunft und aktueller Gebrauch. 7 500 Zitate, Aussprüche, Bonmots, Sentenzen und Aphorismen - von der klassischen Antike bis zur modernen Werbesprache, von der Bibel bis zum Fernsehfilm. In: Der Duden in 12 Bänden. Nach den Regeln der neuen deutschen Rechtschreibung überarbeiteter Nachdruck der 1. Auflage. Band 12, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1997, ISBN 3-411-04121-8, DNB 950682950, Stichwort »Mit der Muttermilch eingesaugt haben«, Seite 313.
[1] Klaus Müller (Herausgeber): Lexikon der Redensarten. Herkunft und Bedeutung deutscher Redewendungen. Bassermann Verlag, München 2005, ISBN 3-8094-1865-X, DNB 974926760, Stichwort »mit der Muttermilch einsaugen«, Seite 424.
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Buch der Zitate und Redewendungen. 2. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-71802-3, Stichwort »Mit der Muttermilch eingesaugt haben«, Seite 536.
[1] Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Stichwort »Muttermilch«, Seite 1179.
[*] Hans Schemann: Deutsche Idiomatik. Wörterbuch der deutschen Redewendungen im Kontext. 2. Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/Boston 2011, ISBN 978-3-11-021788-9, Stichwort »Muttermilch«, Seite 560.
[1] Renate Wahrig-Burfeind: Brockhaus Wahrig Deutsches Wörterbuch. Mit einem Lexikon der Sprachlehre. In: Digitale Bibliothek. 9., vollständig neu bearbeitete und aktualisierte Auflage. wissenmedia in der inmedia ONE GmbH, Gütersloh/München 2012, ISBN 978-3-577-07595-4 (CD-ROM-Ausgabe), Stichwort »Muttermilch«.
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Redewendungen. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage. Band 11, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04114-5, Stichwort »etw. mit der Muttermilch einsaugen«, Seite 519.
[1] Duden online „Muttermilch
[1] wissen.de – Wörterbuch „Muttermilch
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Muttermilch
[1] The Free Dictionary „Muttermilch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Lexikonmit+der+Muttermilch+einsaugen
[1] Wander: Deutsches Sprichwörter-Lexikon „Muttermilch

Quellen:

  1. 1,0 1,1 Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Redewendungen. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage. Band 11, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04114-5, Stichwort »etw. mit der Muttermilch einsaugen«, Seite 519.
  2. 2,0 2,1 Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Buch der Zitate und Redewendungen. 2. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-71802-3, Stichwort »Mit der Muttermilch eingesaugt haben«, Seite 536
  3. 3,0 3,1 Werner Scholze-Stubenrecht et al.: Duden, Zitate und Aussprüche. Herkunft und aktueller Gebrauch. 7 500 Zitate, Aussprüche, Bonmots, Sentenzen und Aphorismen - von der klassischen Antike bis zur modernen Werbesprache, von der Bibel bis zum Fernsehfilm. In: Der Duden in 12 Bänden. Nach den Regeln der neuen deutschen Rechtschreibung überarbeiteter Nachdruck der 1. Auflage. Band 12, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1997, ISBN 3-411-04121-8, DNB 950682950, Stichwort »Mit der Muttermilch eingesaugt haben«, Seite 313.
  4. 4,0 4,1 Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Stichwort »Muttermilch«, Seite 1179.
  5. 5,0 5,1 Duden online „etwas mit der Muttermilch einsaugen
  6. Augustin; www.thelatinlibrary.com (Herausgeber): CONFESSIONES. (URL, abgerufen am 12. September 2013).
  7. Vergleiche Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Redewendungen. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 4., neu bearbeitete und aktualisierte Auflage. Band 11, Dudenverlag, Berlin/Mannheim/Zürich 2013, ISBN 978-3-411-04114-5, Stichwort »etw. mit der Muttermilch einsaugen«, Seite 519.
  8. Vergleiche Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Buch der Zitate und Redewendungen. 2. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-71802-3, Stichwort »Mit der Muttermilch eingesaugt haben«, Seite 536
  9. Vergleiche Werner Scholze-Stubenrecht et al.: Duden, Zitate und Aussprüche. Herkunft und aktueller Gebrauch. 7 500 Zitate, Aussprüche, Bonmots, Sentenzen und Aphorismen - von der klassischen Antike bis zur modernen Werbesprache, von der Bibel bis zum Fernsehfilm. In: Der Duden in 12 Bänden. Nach den Regeln der neuen deutschen Rechtschreibung überarbeiteter Nachdruck der 1. Auflage. Band 12, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 1997, ISBN 3-411-04121-8, DNB 950682950, Stichwort »Mit der Muttermilch eingesaugt haben«, Seite 313.
  10. Am Rande der Getto-Feiern distanziert sich Rabin von seinem Vorgänger Schamir. In: Nürnberger Nachrichten. 21. April 1993, Seite 4.
  11. Die First Lady - Neugier in Person. In: Zürcher Tagesanzeiger. Nummer 1, 3. Februar 1998, Seite 2.
  12. Helga Pohl tritt als Stadtverordnetenvorsteherin in Hofheim Nachfolge von Hans Tulatz an. In: Frankfurter Rundschau. 55. Jahrgang, 21. Mai 1999, Seite 6.
  13. Vor und hinter der Bühne aktiv. In: Burgenländische Volkszeitung. Nummer 47, 21. November 2007, Seite 6.
  14. Die Milch des Leids. In: St. Galler Tagblatt. Nummer 38, 16. Februar 2009, Seite 35.
  15. Ulrich Verthein: „Fester Bestandteil werden“. In: Mannheimer Morgen. 64. Jahrgang, 21. Februar 2009, Seite 10.
  16. Eine Fan-Hymne auf den 1.FC Nürnberg. Der Club ist und bleibt eine Religion. In: Nürnberger Zeitung. 18. Mai 2010, Seite 4.
  17. Im Gartenreich des Peter Joseph Lenné. In: Rhein-Zeitung. 4. Mai 2011, Seite 23.