erwerbsfähig

erwerbsfähig (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
erwerbsfähig erwerbsfähiger am erwerbsfähigsten
Alle weiteren Formen: Flexion:erwerbsfähig

Worttrennung:

er·werbs·fä·hig, Komparativ: er·werbs·fä·hi·ger, Superlativ: am er·werbs·fä·higs·ten

Aussprache:

IPA: [ɛɐ̯ˈvɛʁpsˌfɛːɪç], [ɛɐ̯ˈvɛʁpsˌfɛːɪk]
Hörbeispiele:   erwerbsfähig (Info),   erwerbsfähig (Info)

Bedeutungen:

[1] in der Lage (fähig) zu arbeiten, um Geld für den Unterhalt zu verdienen

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus Erwerb, -s und -fähig

Sinnverwandte Wörter:

[1] arbeitsfähig, fit, gesund

Gegenwörter:

[1] erwerbsunfähig, invalide, krank

Oberbegriffe:

[1] fähig

Beispiele:

[1] „Die erwerbsfähige Bevölkerung stellt das Arbeitskräftepotential dar, dessen Leistungsfähigkeit außer von seiner zahlenmäßigen Stärke auch von seiner alters- und geschlechtsmäßigen Zusammensetzung abhängt.“[1]

Wortbildungen:

Erwerbsfähigkeit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „erwerbsfähig
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „erwerbsfähig
[1] The Free Dictionary „erwerbsfähig
[1] Duden online „erwerbsfähig

Quellen: