verschwimmen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich verschwimme
du verschwimmst
er, sie, es verschwimmt
Präteritum ich verschwamm
Konjunktiv II ich verschwömme
verschwämme
Imperativ Singular verschwimme!
Plural verschwimmt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verschwommen sein
Alle weiteren Formen: Flexion:verschwimmen

Worttrennung:

ver·schwim·men, Präteritum: ver·schwamm, Partizip II: ver·schwom·men

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈʃvɪmən], Präteritum: [fɛɐ̯ˈʃvam], Partizip II: [fɛɐ̯ˈʃvɔmən]
Hörbeispiele:   verschwimmen (Info)
Reime: -ɪmən

Bedeutungen:

[1] (in der Wahrnehmung) undeutlich oder unklar werden
[2] Abgrenzungen verlieren
[3] übertragen: die Klarheit des Ausdrucks oder der (Begriffs-)Bedeutung verlieren

Herkunft:

Ableitung von schwimmen mit dem Präfix ver-

Beispiele:

[1] Der Horizont verschwamm im Nebel.
[2] Die Grenzen des Fürstentums waren etwas verschwommen.
[3] Das ist ein verschwommener Begriff, eine verschwommene Ausdrucksweise.

Wortbildungen:

Verschwommenheit

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verschwimmen
[1] canoonet „verschwimmen
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalverschwimmen

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: verschwinden