erheiraten (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich erheirate
du erheiratest
er, sie, es erheiratet
Präteritum ich erheiratete
Konjunktiv II ich erheiratete
Imperativ Singular erheirat!
erheirate!
Plural erheiratet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
erheiratet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:erheiraten

Worttrennung:

er·hei·ra·ten, Präteritum: er·hei·ra·te·te, Partizip II: er·hei·ra·tet

Aussprache:

IPA: [ɛɐ̯ˈhaɪ̯ʁaːtn̩]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] etwas dadurch bekommen, dass man eine Ehe (Heirat) eingegangen ist

Herkunft:

Ableitung vom Verb heiraten mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) er-

Sinnverwandte Wörter:

[1] als Mitgift einsacken, einheiraten, vereinnahmen

Gegenwörter:

[1] erarbeiten, kaufen, vererben

Oberbegriffe:

[1] bekommen, erben, erwerben, gewinnen

Beispiele:

[1] „Als er ein Weib wählte, suchte er nicht durch ihre Morgengabe seinen Grundbesitz zu erweitern, sondern war vielmehr darauf bedacht, Geld zu erheiraten.[1]
[1] „Was du erheiratest, brauchst du nicht zu erarbeiten.“[2]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Geld, Grundbesitz, eine Mitgift, einen Titel erheiraten

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „erheiraten
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „erheiraten
[1] Duden online „erheiraten
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „erheiraten

Quellen:

  1. Mutter Erde, Emile Zola. Abgerufen am 22. Juni 2017.
  2. Vater und Sohn, Heinrich Schaumberger. Abgerufen am 22. Juni 2017.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: verheiraten