entlocken (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich entlocke
du entlockst
er, sie, es entlockt
Präteritum ich entlockte
Konjunktiv II ich entlockte
Imperativ Singular entlock!
entlocke!
Plural entlockt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
entlockt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:entlocken

Worttrennung:

ent·lo·cken, Präteritum: ent·lock·te, Partizip II: ent·lockt

Aussprache:

IPA: [ɛntˈlɔkn̩]
Hörbeispiele:   entlocken (Info)
Reime: -ɔkn̩

Bedeutungen:

[1] jemanden überzeugen, beknien (locken), etwas zu tun, zu sagen, zu zeigen

Herkunft:

Ableitung vom Verb locken mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) ent-

Sinnverwandte Wörter:

[1] abgewinnen, abringen, herausholen, herauskitzeln, herauslocken, in Erfahrung bringen

Oberbegriffe:

[1] erfahren

Beispiele:

[1] Diese Bemerkung entlockte sogar Konrad ein kleines Lächeln.
[1] Das Angebot entlockt mir doch nur ein müdes Lächeln, so leicht bin ich nicht zu überzeugen.
[1] Die Reporterin arbeitete mit allen Tricks, um dem Unternehmenssprecher einen aussagekräftigen Kommentar zu entlocken.
[1] Könntest du nicht versuchen, ihr das Geheimnis zu entlocken, wo die Walderdbeeren wachsen?
[1] Ich konnte der Tuba keinen sauberen Ton entlocken.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein müdes Lächeln entlocken; ein paar Worte, einen Kommentar entlocken; ein Geheimnis entlocken; einen Ton entlocken

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „entlocken
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „entlocken
[1] The Free Dictionary „entlocken
[1] Duden online „entlocken

Quellen:


Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: verlocken