einlässlich (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
einlässlich einlässlicher am einlässlichsten
Alle weiteren Formen: Flexion:einlässlich

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

einläßlich

Worttrennung:

ein·läss·lich, Komparativ: ein·läss·li·cher, Superlativ: am ein·läss·lichs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nˌlɛslɪç]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Schweiz: in allen Einzelheiten; so, dass keinerlei Fragen offenbleiben

Herkunft:

[1] Ableitung zum Stamm des Verbs sich einlassen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -lich

Synonyme:

[1] ausführlich, detailliert, eingehend, in aller Ausführlichkeit

Sinnverwandte Wörter:

[1] bis aufs i-Tüpfelchen, bis ins Kleinste, bis ins Letzte, erschöpfend, genau, gründlich, haarklein, im Einzelnen, im Kleinen, ins Einzelne gehend, präzise, Punkt für Punkt, punktweise, sorgfältig
[1] bildungssprachlich: differenziert, en détail, in allen Details, ins Detail gehend, minutiös
[1] umgangssprachlich: bis ins Tezett/bis ins letzte Tezett/bis zum Tezett, haargenau

Gegenwörter:

[1] allgemein, oberflächlich, rudimentär, zusammenfassend

Beispiele:

[1] „Finanzverwalter X. F. […] beantwortete die gestellten Fragen und nahm zu den verschiedenen Voten einlässlich Stellung.“[1]
[1] „Seit dem Zweiten Weltkrieg hat sich die Rechtswissenschaft nicht mehr einlässlich mit dem Thema Notrecht beschäftigt.“[2]
[1] „In einem neuen Grundsatzentscheid äussert sich das Bundesgericht einlässlich zu den Instituten der notwendigen und der amtlichen Verteidigung.“[3]
[1] „Die Sprungbeschwerde an das VGer setzt eine «einlässlich begründete» Nachsteuerverfügung voraus.“[4]
[1] „Wie bereits vor geraumer Zeit abzusehen war […], ist jetzt in Lausanne die delikate Frage einlässlich überprüft worden, ob bei Scheidung oder Trennung einer Ehe ein allfälliges Manko der finanziellen Mittel weiterhin einseitig den Unterhaltsberechtigten überbunden oder neu hälftig geteilt werden soll.“[5]
[1] „Wohl am einlässlichsten äussert sich BEHNISCH: […]“[6]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Duden online „einlässlich
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „einlässlich
[1] The Free Dictionary „einlässlich
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaleinlässlich
[1] Ulrich Ammon et al. (Herausgeber): Variantenwörterbuch des Deutschen. Die Standardsprache in Österreich, der Schweiz, Deutschland, Liechtenstein, Luxemburg, Ostbelgien und Südtirol sowie Rumänien, Namibia und Mennonitensiedlungen. 2., völlig neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2016, ISBN 978-3-11-024543-1, DNB 108083964X Stichwort „einlässlich“, Seite 197.
[1] Hans Bickel, Christoph Landolt; Schweizerischer Verein für die deutsche Sprache (Herausgeber): Duden, Schweizerhochdeutsch. Wörterbuch der Standardsprache in der deutschen Schweiz. 2., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Dudenverlag, Berlin 2018, ISBN 978-3-411-70418-7 „einlässlich“, Seite 32.
[1] Kurt Meyer: Schweizer Wörterbuch. So sagen wir in der Schweiz. Huber, Frauenfeld/Stuttgart/Wien 2006, ISBN 978-3-7193-1382-1, Stichwort „einlässlich“, Seite 111.

Quellen:

  1. Vaterland 14. Dezember 1968 (zitiert nach Kurt Meyer: Schweizer Wörterbuch. So sagen wir in der Schweiz. Huber, Frauenfeld/Stuttgart/Wien 2006, ISBN 978-3-7193-1382-1, Stichwort „einlässlich“, Seite 111).
  2. Verlagsbeschreibung einer Publikation von 2012. In: www.schulthess.com. Abgerufen am 14. Mai 2020.
  3. Quaranta gegen die Schweiz. In: www.strafprozess.ch. 18. April 2017, abgerufen am 14. Mai 2020.
  4. Entscheid des Verwaltungsgerichts des Kantons Zürich vom 12. Februar 2014. In: Verwaltungsgericht des Kantons Zürich. 12. Februar 2014, abgerufen am 14. Mai 2020.
  5. Wenn das Geld nicht für alle reicht. In: NZZOnline. 5. Dezember 2008, ISSN 0376-6829 (URL, abgerufen am 14. Mai 2020).
  6. Andrea Opel: Neuausrichtung der schweizerischen Abkommenspolitik in Steuersachen: Amtshilfe nach dem OECD-Standard. Stämpfli, Bern 2015, Seite 318 (Basler Habilitationsschrift, Zitiert nach Google Books).