dispensieren (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich dispensiere
du dispensierst
er, sie, es dispensiert
Präteritum ich dispensierte
Konjunktiv II ich dispensierte
Imperativ Singular dispensiere!
dispensier!
Plural dispensiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
dispensiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:dispensieren

Worttrennung:

dis·pen·sie·ren, Präteritum: dis·pen·sier·te, Partizip II: dis·pen·siert

Aussprache:

IPA: [dɪspɛnˈziːʁən]
Hörbeispiele:   dispensieren (Info)
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] bildungssprachlich: jemanden (zeitweise) von seinen Pflichten/von einer Sache entbinden

Herkunft:

aus mittellateinisch dispensare → la „Freiheiten gewähren, zugestehen“, zu Dispens „Befreiung von einer Vorschrift“[Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] befreien, entbinden, entpflichten, freigeben, freistellen, loslassen, suspendieren

Gegenwörter:

[1] verpflichten

Beispiele:

[1] Wegen seiner Erkrankung ist er vom Turnen dispensiert.
[1] „Die Erfüllung des Rituals dispensierte von der Strafverfolgung, denn durch den Vollzug wurden die Bande mit der Götterwelt geknüpft und erneuert.“[1]

Wortbildungen:

Dispensierung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „dispensieren
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaldispensieren
[1] Duden online „dispensieren

Quellen:

  1. Pedro Barceló: Kleine römische Geschichte. Sonderausgabe, 2., bibliographisch aktualisierte Auflage. Primus Verlag, Darmstadt 2012, ISBN 978-3534250967, Seite 93.