düpieren (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich düpiere
du düpierst
er, sie, es düpiert
Präteritum ich düpierte
Konjunktiv II ich düpierte
Imperativ Singular düpiere!
düpier!
Plural düpiert!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
düpiert haben
Alle weiteren Formen: Flexion:düpieren

Worttrennung:

dü·pie·ren, Präteritum: dü·pier·te, Partizip II: dü·piert

Aussprache:

IPA: [dyˈpiːʁən]
Hörbeispiele:   düpieren (Info)
Reime: -iːʁən

Bedeutungen:

[1] transitiv: jemanden hereinlegen, täuschen, zum Narren halten
[2] transitiv: jemanden brüskieren, vor den Kopf stoßen

Herkunft:

Lehnwort von französisch duper → frnarren, täuschen“, abgeleitet vom Substantiv dupe → frNarr, Tropf[1]

Synonyme:

[1] foppen, hereinlegen, täuschen, überlisten, übertölpeln
[2] brüskieren, vor den Kopf stoßen

Beispiele:

[1] Durch die Aussetzung des Wahlkampfes von John McCain sieht sich sein Konkurrent Barack Obama düpiert.
[2] Porsche düpiert VW mit Investorensuche.

Wortbildungen:

Düpierung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „düpieren
[1, 2] Duden online „düpieren

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 431, Eintrag „düpieren“.