beruhen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich
du
er, sie, es beruht
Präteritum er, sie, es beruhte
Konjunktiv II er, sie, es beruhte
Imperativ Singular
Plural
Perfekt Partizip II Hilfsverb
beruht haben
Alle weiteren Formen: Flexion:beruhen

Worttrennung:

be·ru·hen, Präteritum: be·ruh·te, Partizip II: be·ruht

Aussprache:

IPA: [bəˈʁuːən]
Hörbeispiele:   beruhen (Info),   beruhen (Info)
Reime: -uːən

Bedeutungen:

[1] unpersönlich: auf etwas fußen, sich auf etwas stützen, in etwas begründet sein

Herkunft:

Ableitung von ruhen mit dem Präfix be-

Synonyme:

[1] gründen, fußen, (sich) stützen

Beispiele:

[1] Das Prinzip der Evolution beruht auf dem Zusammenspiel von Mutation und Selektion.
[1] Meine Aussage beruht auf der Annahme, dass die vorliegenden Zahlen stimmen.
[1] [Das Landwirtschaftsministerium] „lässt jährlich einen Waldzustandsbericht erstellen, der aber lediglich auf Stichproben aus festgelegten Beobachtungsflächen beruht.[1]
[1] „Der Internationale Strafgerichtshof (IStGH) ist kein UN-Gericht, sondern beruht auf einem völkerrechtlichen Vertrag, dem römischen Statut, das von 123 Staaten, inklusive Deutschland, ratifiziert wurde.“[2]
[1] „Allerdings beruht der Anstieg der Erwerbstätigen nur und ausschließlich darauf, dass viele Vollzeitarbeitsplätze direkt oder indirekt in Teilzeit umgewidmet wurden.“[3]

Redewendungen:

etwas auf sich beruhen lassen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] beruhen auf (  Audio (Info)): auf der/einer Annahme, Tatsache, Angabe, Basis, Grundlage beruhen
[1] auf Gegenseitigkeit beruhen (  Audio (Info))

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „beruhen
[1] Goethe-Wörterbuch „beruhen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „beruhen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalberuhen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „beruhen
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „beruhen
[1] The Free Dictionary „beruhen
[1] Duden online „beruhen
[1] Wahrig Großes Wörterbuch der deutschen Sprache „beruhen“ auf wissen.de

Quellen:

  1. Martin Holland: Waldsterben: Satelliten sehen "beispiellose" Verluste im deutschen Baumbestand. heise.de, Heise Medien GmbH & Co. KG, Hannover, Deutschland, 21. Februar 2022, abgerufen am 22. Februar 2022.
  2. Christian Rath: Russische Kriegsverbrechen: ​Chefankläger ermittelt in Den Haag. In: taz.de. 4. März 2022, ISSN 2626-5761 (URL, abgerufen am 4. März 2022).
  3. Ruth Berger: Die Mär vom Vorbild Deutschland. Telepolis, heise.de, Heise Medien GmbH & Co. KG, Hannover, Deutschland, 14. Februar 2012, abgerufen am 24. Juli 2022.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: bereuen, beruhigen, berühren
Anagramme: erhuben