Hauptmenü öffnen

begünstigen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich begünstige
du begünstigst
er, sie, es begünstigt
Präteritum ich begünstigte
Konjunktiv II ich begünstigte
Imperativ Singular begünstige!
Plural begünstigt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
begünstigt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:begünstigen

Worttrennung:

be·güns·ti·gen, Präteritum: be·güns·tig·te, Partizip II: be·güns·tigt

Aussprache:

IPA: [bəˈɡʏnstɪɡn̩], [bəˈɡʏnstɪɡŋ̩]
Hörbeispiele:   begünstigen (Info), —
Reime: -ʏnstɪɡn̩

Bedeutungen:

[1] förderlich auf etwas oder auch jemanden wirken
[2] etwas oder jemanden deutlich besser behandeln und somit bevorzugen

Herkunft:

Ableitung von günstig mit dem Präfix be- plus zusätzlich nötiger Flexionsendung -en

Synonyme:

[1] befördern, fördern, helfen, unterstützen
[2] bevorteilen, bevorzugen, favorisieren, vorziehen

Beispiele:

[1] Die trockene Witterung und der starke Wind begünstigt die Ausbreitung der Waldbrände.
[1] Die Humuszersetzung wird durch den Bodenumbruch begünstigt.
[1] Bewegungsmangel [kann] Herzkreislauf-Erkrankungen, Diabetes, Demenz und einige Krebsformen begünstigen oder verursachen.[1]
[1, 2] „Das Glück blieb ihm immer treu und begünstigte ihn in allen Dingen.“[2]
[2] „Wer in Kenntnis seiner Zahlungsunfähigkeit einem Gläubiger eine Sicherheit oder Befriedigung gewährt […] und ihn dadurch absichtlich oder wissentlich vor den übrigen Gläubigern begünstigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] etwas wird durch etwas begünstigt; das Glück begünstigt jemanden
[2] jemand begünstigt jemanden

Wortbildungen:

Begünstigung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „begünstigen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „begünstigen
[1] canoonet „begünstigen
[1, 2] Duden online „begünstigen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalbeguenstigen
[*] The Free Dictionary „begünstigen

Quellen:

  1. angepasst von: Peter Kolakowski: Gefäßverkalkung – Die kaum bekannte Volkskrankheit. In: Deutschlandradio. 16. September 2018 (Deutschlandfunk Kultur / Berlin, Sendereihe: Nachspiel, Text und Audio, Dauer 24:02 mm:ss, URL, abgerufen am 17. September 2018).
  2. Der Thurm zu Raucheneck, oder der Talisman, eine österreichische Volkssage. Abgerufen am 11. April 2017.
  3. Insolvenz-Strafrecht: [Sonderausgabe der Kommentierung der §§ 283-283d, Klaus Tiedemann.] Abgerufen am 11. April 2017.