aufwiegeln (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich wiegele auf
wiegle auf
du wiegelst auf
er, sie, es wiegelt auf
Präteritum ich wiegelte auf
Konjunktiv II ich wiegelte auf
Imperativ Singular wiegel auf!
wiegle auf!
wiegele auf!
Plural wiegelt auf!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
aufgewiegelt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:aufwiegeln

Worttrennung:

auf·wie·geln, Präteritum: wie·gel·te auf, Partizip II: auf·ge·wie·gelt

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯fˌviːɡl̩n]
Hörbeispiele:   aufwiegeln (Info)

Bedeutungen:

[1] transitiv, abwertend: jemanden zum Widerstand, zur Auflehnung bewegen

Herkunft:

zu mittelhochdeutsch wigelen „wanken“, dies Intensivbildung zu wegen (aus althochdeutsch wegan) „in Bewegung (ver)setzen, wiegen, wägen“ (siehe auch wägen, bewegen); im 16. und 17. Jahrhundert auch als aufwickeln[1]

Beispiele:

[1] Die Widerstandskämpfer wiegelten das Volk zum Kampf gegen die Herrscher auf.

Wortbildungen:

Aufwiegler, Aufwiegelei, Aufwiegelung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „aufwiegeln
[1] The Free Dictionary „aufwiegeln
[1] Duden online „aufwiegeln
[1] wissen.de – Wörterbuch „aufwiegeln
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „aufwiegeln
[*] canoonet „aufwiegeln
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalaufwiegeln
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „aufwiegeln

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „aufwiegeln