aufwühlen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich wühle auf
du wühlst auf
er, sie, es wühlt auf
Präteritum ich wühlte auf
Konjunktiv II ich wühlte auf
Imperativ Singular wühl auf!
wühle auf!
Plural wühlt auf!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
aufgewühlt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:aufwühlen

Worttrennung:

auf·wüh·len, Präteritum: wühl·te auf, Partizip II: auf·ge·wühlt

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯fˌvyːlən]
Hörbeispiele:   aufwühlen (Info)

Bedeutungen:

[1] loses Material in die Höhe bewegen; bei Erde: beiseiteschieben, um an eine tiefere Schicht zu gelangen; bei Wasser: Wellen erzeugen
[2] meist unpersönlich: den Geist in Unruhe versetzen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb wühlen mit dem Derivatem auf-

Sinnverwandte Wörter:

[1] aufgraben, aufreißen, durchwühlen
[2] aufregen, beschäftigen, beunruhigen

Gegenwörter:

[2] beruhigen, besänftigen

Beispiele:

[1] Die Wildschweine waren wieder im Garten und haben den Rasen aufgewühlt.
[1] Der Sturm wühlt das Meer auf.
[2] Die Nachrichten haben mich aufgewühlt, ich kann nicht einschlafen.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Beet, eine Fläche, den Boden, das Meer aufwühlen
[2] etwas wühlt jemanden (Akkusativ) auf

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „aufwühlen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „aufwühlen
[1, 2] The Free Dictionary „aufwühlen
[1, 2] Duden online „aufwühlen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalaufwühlen