aufschichten (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich schichte auf
du schichtest auf
er, sie, es schichtet auf
Präteritum ich schichtete auf
Konjunktiv II ich schichtete auf
Imperativ Singular schicht auf!
schichte auf!
Plural schichtet auf!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
aufgeschichtet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:aufschichten

Worttrennung:

auf·schich·ten, Präteritum: schich·te·te auf, Partizip II: auf·ge·schich·tet

Aussprache:

IPA: [ˈaʊ̯fˌʃɪçtn̩]
Hörbeispiele:   aufschichten (Info)

Bedeutungen:

[1] in mehreren Ebenen (Schichten) stapeln/aufeinanderlegen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb schichten mit dem Derivatem auf-

Sinnverwandte Wörter:

[1] aufstapeln, auftürmen, häufeln, stapeln, übereinanderschichten

Gegenwörter:

[1] abtragen

Beispiele:

[1] Die auf gleiche Länge gesägten Äste wurden zu einem runden Stapel aufgeschichtet, wobei das jeweils dünnere Ende in die Mitte zeigte.
[1] „Auf der Seite, die dem Stadttor gegenüberlag, war etwa zwanzig Schritt von den Gebäuden entfernt ein Trupp dabei, einen Erdwall aufzuschichten, der den ungestörten Aufbau der übrigen Belagerungsmaschinen ermöglichen würde.“[1]
[1] In der Scheune schichten sie das getrocknete Stroh auf.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Holz/Holzscheite aufschichten

Wortbildungen:

Aufschichtung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „aufschichten
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „aufschichten
[1] The Free Dictionary „aufschichten
[1] Duden online „aufschichten

Quellen:

  1. Das Blut Roms: Roman - Rom 17, Simon Scarrow. Abgerufen am 19. September 2019.