alias (Deutsch)Bearbeiten

AdverbBearbeiten

Worttrennung:

ali·as

Aussprache:

IPA: [ˈaːli̯as]
Hörbeispiele:   alias (Info)
Reime: -aːli̯as

Bedeutungen:

[1] sonst benannt, auch bekannt als (verweist auf verschleiernde Benennungen, besonders bei Namensangaben, also bei Eigennamen)

Herkunft:

von dem lateinischen Adverb alias → la[1] (dt.: anders, sonst, eigentlich, oft auch… genannt) [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] auch

Beispiele:

[1] Diesen Text verfasste Kurt Tucholsky alias Peter Panter.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „alias
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „alias
[1] Duden online „alias
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalalias

Quellen:

  1. Duden online „alias

alias (Englisch)Bearbeiten

AdverbBearbeiten

Worttrennung:

ali·as

Aussprache:

IPA: [ˈeɪlɪəs]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] sonst genannt, bekannt als

Synonyme:

[1] A.K.A./AKA/a.k.a./aka

Herkunft:

von lateinisch alias, seit dem 15. Jahrhundert belegt, verwandt mit englisch else und gotisch aljis sinngleich sanskritisch anya, indoeuropäischen Ursprungs[1]

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Oxford English Dictionary „alias
[1] Merriam-Webster Online Dictionary „alias
[1] Dictionary.com Englisch-Englisches Wörterbuch, Thesaurus und Enzyklopädie „alias
[1] PONS Englisch-Deutsch, Stichwort: „alias
[1] dict.cc Englisch-Deutsch, Stichwort: „alias
[1] LEO Englisch-Deutsch, Stichwort: „alias

Quellen:

  1. Online Etymology Dictionary „alias

alias (Französisch)Bearbeiten

AdverbBearbeiten

Worttrennung:

alias

Aussprache:

IPA: [aljas]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] anders, eigentlich; alias

Herkunft:

seit dem 15. Jahrhundert bezeugte Entlehnung aus dem lateinischen alias → la[1]

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Französischer Wikipedia-Artikel „alias
[1] PONS Französisch-Deutsch, Stichwort: „alias
[1] LEO Französisch-Deutsch, Stichwort: „alias
[1] Larousse: Dictionnaires Françaisalias
[1] Paul Robert: Le Nouveau Petit Robert. Dictionnaire alphabétique et analogique de la langue française ; texte remanié et amplifié sous la direction de Josette Rey-Debove et Alain Rey. Dictionnaires Le Robert, Paris 2009, ISBN 978-2-84902-386-0 (bei Klett/PONS unter der ISBN 978-3-12-517608-9 erschienen), Seite 65.
[1] Larousse: Le Petit Larousse illustré en couleurs. Édition Anniversaire de la Semeuse. Larousse, Paris 2010, ISBN 978-2-03-584078-3, Seite 29.

Quellen:

  1. Paul Robert: Le Nouveau Petit Robert. Dictionnaire alphabétique et analogique de la langue française ; texte remanié et amplifié sous la direction de Josette Rey-Debove et Alain Rey. Dictionnaires Le Robert, Paris 2009, ISBN 978-2-84902-386-0 (bei Klett/PONS unter der ISBN 978-3-12-517608-9 erschienen), Seite 65.

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

l’alias

les alias

Worttrennung:

alias, Plural: alias

Aussprache:

IPA: [aljas], Plural: [aljas]
Hörbeispiele: —, Plural:

Bedeutungen:

[1] anderer, unechter Name; Alias
[2] EDV: Aliasdatei, Alias-Datei

Herkunft:

[2] seit 1995 bezeugte Entlehnung aus dem englischen alias → en[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] pseudonyme

Gegenwörter:

[2] original

Oberbegriffe:

[1] nom
[2] fichier

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Französischer Wikipedia-Artikel „alias
[1] PONS Französisch-Deutsch, Stichwort: „alias
[1] LEO Französisch-Deutsch, Stichwort: „alias
[2] Paul Robert: Le Nouveau Petit Robert. Dictionnaire alphabétique et analogique de la langue française ; texte remanié et amplifié sous la direction de Josette Rey-Debove et Alain Rey. Dictionnaires Le Robert, Paris 2009, ISBN 978-2-84902-386-0 (bei Klett/PONS unter der ISBN 978-3-12-517608-9 erschienen), Seite 65.
[1] Larousse: Le Petit Larousse illustré en couleurs. Édition Anniversaire de la Semeuse. Larousse, Paris 2010, ISBN 978-2-03-584078-3, Seite 29.

Quellen:

  1. Paul Robert: Le Nouveau Petit Robert. Dictionnaire alphabétique et analogique de la langue française ; texte remanié et amplifié sous la direction de Josette Rey-Debove et Alain Rey. Dictionnaires Le Robert, Paris 2009, ISBN 978-2-84902-386-0 (bei Klett/PONS unter der ISBN 978-3-12-517608-9 erschienen), Seite 65.

alias (Polnisch)Bearbeiten

AdverbBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
alias

Worttrennung:

a·lias

Aussprache:

IPA: [ˈalʲijas]
Hörbeispiele:   alias (Info)

Bedeutungen:

[1] mit anderem Namen: alias

Abkürzungen:

[1] al.

Herkunft:

aus dem lateinsichen aliās → la „sonst, “ [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] czyli, inaczej

Beispiele:

[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ alias aliasy
Genitiv aliasu aliasów
Dativ aliasowi aliasom
Akkusativ alias aliasy
Instrumental aliasem aliasami
Lokativ aliasie aliasach
Vokativ aliasie aliasy

Worttrennung:

a·lias, Plural: a·lia·sy

Aussprache:

IPA: [ˈalʲijas], Plural: [alʲiˈjasɨ]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Informatik: Alias

Synonyme:

[1] pseudonim

Oberbegriffe:

[1] nazwa

Beispiele:

[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] internet, komputer

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „alias
[1] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „alias
[1] Słownik Języka Polskiego – PWN: „alias
[1] Słownik Języka Polskiego pod redakcją Witolda Doroszewskiego: „alias
[1] Słownik Ortograficzny – PWN: „alias
  In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: aliaż