Wirkstoff (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Wirkstoff die Wirkstoffe
Genitiv des Wirkstoffes
des Wirkstoffs
der Wirkstoffe
Dativ dem Wirkstoff
dem Wirkstoffe
den Wirkstoffen
Akkusativ den Wirkstoff die Wirkstoffe

Worttrennung:

Wirk·stoff, Plural: Wirk·stof·fe

Aussprache:

IPA: [ˈvɪʁkˌʃtɔf]
Hörbeispiele:   Wirkstoff (Info)

Bedeutungen:

[1] Substanz, die in geringer Dosis in einem Organismus eine spezifische Wirkung bzw. eine Reaktion hervorruft

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Stamm des Verbs wirken und dem Substantiv Stoff

Oberbegriffe:

[1] Stoff

Beispiele:

[1] Im Labor wurde die genaue Zusammensetzung der Wirkstoffe untersucht.
[1] „Mitnichten, erklärte Nobbi ein wenig von oben herab, den Wirkstoff kann man durchaus synthetisch herstellen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Wirkstoff“, Seite 1181.
[1] Wikipedia-Artikel „Wirkstoff
[1] Duden online „Wirkstoff
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wirkstoff
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWirkstoff
[1] The Free Dictionary „Wirkstoff

Quellen:

  1. Ulla Hahn: Wir werden erwartet. Roman. Deutsche Verlags-Anstalt, München 2017, ISBN 978-3-421-04782-3, Seite 164.