Wicht (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Wicht

die Wichte

Genitiv des Wichts
des Wichtes

der Wichte

Dativ dem Wicht
dem Wichte

den Wichten

Akkusativ den Wicht

die Wichte

Worttrennung:

Wicht, Plural: Wich·te

Aussprache:

IPA: [vɪçt]
Hörbeispiele:   Wicht (Info)
Reime: -ɪçt

Bedeutungen:

[1] kleine Sagengestalt, die gute Dinge verrichtet
[2] umgangssprachlich: kleines Kind
[3] umgangssprachlich, abwertend: bemitleidenswerte, schwache Person
[4] abwertend: Schuft, gemeiner Kerl

Sinnverwandte Wörter:

[1] Wichtelmann, Wichtelmännchen, Wichtling
[3] Hungerhaken, Schwächling
[4] Schuft

Gegenwörter:

[1] Riese

Verkleinerungsformen:

[1] Wichtel

Beispiele:

[1] In Märchen kann man auf Wichte treffen.
[2] Unser Wicht krabbelt schon mit Freude durch die Wohnung.
[3] Er kann seit seinem Schlaganfall kaum noch laufen, der arme Wicht.
[4] Dieser Wicht hat mein Geld veruntreut!

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] kleiner Wicht
[3] armer Wicht
[4] fieser Wicht, gemeiner Wicht, mieser Wicht

Wortbildungen:

[4] Bösewicht

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Wicht
[2–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wicht
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWicht
[1–3] The Free Dictionary „Wicht

Wicht (Niederdeutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural Plural 2
Nominativ dat Wicht de Wichten de Wichter
Objektiv dat Wicht de Wichten de Wichter

Alternative Schreibweisen:

wicht

Worttrennung:

Wicht, Plural 1: Wich·ten, Plural 2: Wich·ter

Aussprache:

IPA: [vɪç]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] ostfriesisch, westniedersächsisch, westfälisch: junges Mädchen

Oberbegriffe:

[1] Fruunsminsch, Minsch

Beispiele:

[1] He is achter de Wichten her.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Niederdeutscher Wikipedia-Artikel „Fru
[1] Johannes Sass: Kleines Plattdeutsches Wörterbuch. 16. Auflage. Wachholtz Verlag, Neumünster 1992, ISBN 3529049522, Seite 98.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Wichte, wichtig