Hauptmenü öffnen

Weinberg (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Weinberg

die Weinberge

Genitiv des Weinberges
des Weinbergs

der Weinberge

Dativ dem Weinberg
dem Weinberge

den Weinbergen

Akkusativ den Weinberg

die Weinberge

 
[1] Ein deutscher Weinberg am Rhein

Worttrennung:

Wein·berg, Plural: Wein·ber·ge

Aussprache:

IPA: [ˈvaɪ̯nˌbɛʁk]
Hörbeispiele:   Weinberg (Info),   Weinberg (Österreich) (Info)

Bedeutungen:

[1] Weinbau: an einem Hang oder auch auf ebener Fläche angelegtes Anbaugebiet für Wein

Abkürzungen:

[1] Weinb.

Herkunft:

[1] Determinativkompositum, zusammengesetzt aus den Substantiven Wein und Berg

Synonyme:

[1] Weingarten, Wingert, Rebgarten, Rebberg, Rebenhügel

Oberbegriffe:

[1] Weinbaugebiet, Anbaugebiet

Beispiele:

[1] Weinberge haben oft Südlage.
[1] „Im Frühjahr 2000 wurde im Moselweißer Hamm dann schweres Gerät aufgefahren - die Bagger […] bearbeiteten den Weinberg so, dass Terrassen mit einer Breite von rund 2,20 Meter angelegt werden konnten, längs zur Mosel und jeweils in Treppenform übereinander.“[1]
[1] „Im querterassierten Weinberg fühlt sich letztlich auch die Tierwelt wohl. Im Moselweißer Hamm haben wir jede Menge Eidechsen, Heuschrecken, Schmetterlinge … oder Ringelnattern.“[1]
[1] „Der Weinberg war terrassenartig angelegt, jede Stufe hatte eine Breite von etwa drei Metern und eine Länge von mehreren hundert Metern.“[2]
[1] „Susan meinte mit schwerer Zunge, daß sie sich eine Weinlese in schneebedeckten Weinbergen schlecht vorstellen könne.“[3]
[1] „Wo am Rhein Verkehr, Schiffahrt, Industrie sich zeigen und zu gewaltigem Bilde steigern, wechseln im Moseltal Weindorf und Weinberg in unaufhörlichen feinen Schattierungen, Eigentümlichkeiten und Überlieferungen.“[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

der Weinberg des Herrn – dieser religiös gefärbte Ausdruck steht Synonym für die „Schöpfung Gottes“ oder die gesamte Welt

Wortbildungen:

[1] Weinbergbesitzer, Weinbergkapelle, Weinbergpfirsich, Weinbergruine, Weinbergsbrache, Weinbergschnecke

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Weinberg
[1] Duden online „Weinberg
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Weinberg
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Weinberg
[1] canoonet „Weinberg
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWeinberg
[1] Frank Schoonmaker: Das Wein-Lexikon. Die Weine der Welt. 1978. Auflage. Fischer Taschenbuch Verlag, Frankfurt am Main, ISBN 3-596-21872-1, Seite 240, Eintrag „Weinberg“

Quellen:

  1. 1,0 1,1 Peter Karges: Richtungswechsel im Steilhang, in: Wein lokal, Nr. 1/2004, Seite 60 f., Koblenz 2004, Mittelrhein Verlag
  2. Luigi Brogna: Das Kind unterm Salatblatt. Geschichten von meiner sizilianischen Familie. 7. Auflage. Ullstein, Berlin 2010, ISBN 978-3-548-26348-9, Seite 194
  3. Harry M. Deutsch: Das Lied der Loreley. Roman über ein 1500jähriges Mysterium bis in die Gegenwart. Eisbär-Verlag, Berlin 1998, ISBN 3-930057-47-6, Seite 32.
  4. Rudolf G. Binding: Moselfahrt aus Liebeskummer. Novelle einer Landschaft. Bertelsmann Lesering, ohne Ortsangabe, ohne Jahresangabe, Seite 25f. Erstveröffentlichung 1932.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Heinsberg, Weinsberg