Voranschlag (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Voranschlag die Voranschläge
Genitiv des Voranschlags
des Voranschlages
der Voranschläge
Dativ dem Voranschlag
dem Voranschlage
den Voranschlägen
Akkusativ den Voranschlag die Voranschläge

Worttrennung:

Vor·an·schlag, Plural: Vor·an·schlä·ge

Aussprache:

IPA: [ˈfoːɐ̯ʔanˌʃlaːk]
Hörbeispiele:   Voranschlag (Info)

Bedeutungen:

[1] finanzielle Kalkulation über die zu erwartenden Kosten eines Projekts oder einer Dienstleistung; Auflistung der einzelnen Kostenpositionen

Herkunft:

Kompositum aus der Präposition vor und dem Nomen Anschlag

Synonyme:

[1] Kostenkalkulation, Vorausberechnung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Budget, Etat, Schätzung, Abschätzung, Überschlag

Gegenwörter:

[1] Rechnung

Oberbegriffe:

[1] Kalkulation, Planung

Unterbegriffe:

[1] Haushaltsvoranschlag, Kostenvoranschlag, Finanzielle Vorausschau (Haushaltsvoranschlag bei der Europäischen Union)

Beispiele:

[1] Über sieben Millionen Euro reservierte das Land Kärnten im Voranschlag 2008 für die Fachhochschule (FH). Der Rechnungsabschluss weist aber nur 5,8 Millionen aus, die aufgewendet wurden.[1]
[1] Bei der Autoreparaturrechnung darf ohne besonderen Grund nicht allzusehr vom Voranschlag abgewichen werden.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Voranschlag
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Voranschlag
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Voranschlag
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVoranschlag

Quellen:

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: veranschlagen